Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Das Salawat (Teil 6)

Nach unten

Das Salawat (Teil 6)

Beitrag von Puszta am Mi Feb 16, 2011 2:24 am



Das Salawat (Teil 6)

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Gepriesen sei Allah, der Herr der Welten und Heil und Segen sei auf Seinem Gesandten Muhammad und seiner reinen sündlosen Familie.

as-Salam 'Aleikum,

Bevor wir anfangen, möchten wir noch auf eine Sache verweisen:
Wir möchten darauf hinweisen, dass bei den verehrten Geschwistern möglicherweise ein kritischer Eindruck hinsichtlich diesen Analysen und ihrem Inhalt entstehen könnte, da solche Inhalte und Wissen und Analysen selten bzw. kaum in Veranstaltungen oder öffentlichen Reden geführt werden und manche dieses Wissen das erste Mal hören, da solche Analysen mehr in den islamischen Universitäten abgehalten werden. Doch genau dies war unser Ziel, nämlich diese Inhalte und dieses verborgene Wissen der Universitäten auch in Deutschland und in deutscher Sprache für die Allgemeinheit zugänglich zu machen. Deshalb bitten wir darum, uns bei Fragen und Unklarheiten zu kontaktieren, um eventuelle Missverständnisse zu erläutern.

Wir beendeten die Analyse an der Stelle, wo wir zu der Erkenntnis kamen, dass das Bittgebet zu Allah unweigerlich das Salawat auf den Gesandten und seine reine Familie beinhalten muss, denn sie sind das Mittel durch das Allah (t.) seine Geschöpfe Seine unermessliche Barmherzigkeit zukommen lässt.

Doch wie sieht es mit den Propheten und den Gesandten aus? Ist das Licht der Ahl al Bayt (a.) das Mittel für eine bestimmte Gruppe oder gilt sie für jedes Geschöpf und jede Existenz, welche Allah (t.) ins Dasein beorderte?

Antwort zu dieser Frage aus dem heiligen Qur'an und den reinen Überlieferungen der Ahl al Bayt (a.) zu extrahieren, gehen wir nochmal zurück zur Schöpfung Adams (a.).

Und Er brachte Adam alle Namen bei, dann brachte Er diese vor die Engel und sagte: "Nennt mir diese Namen, wenn ihr wahrhaftig seid!" (31) Sie sprachen: "Gepriesen seist Du. Wir haben kein Wissen außer dem, was Du uns gelehrt hast; wahrlich, Du bist der Allwissende, der Allweise." (32) Er sprach: "O Adam, nenne ihnen ihre Namen!" Und als er ihnen ihre Namen nannte, sprach Er: "Habe Ich nicht gesagt, daß Ich das Verborgene der Himmel und der Erde kenne, und daß Ich kenne, was ihr offenbart und was ihr verborgen gehalten habt." (33) Und als Wir zu den Engeln sprachen: "Werft euch vor Adam nieder", da warfen sie sich nieder bis auf Iblis; er weigerte sich und war hochmütig. Und damit wurde er einer der Ungläubigen." [Sura al-Baqarah]

Vom Gesandten Gottes (s.) wird berichtet, dass er über diesen Vers folgendes sagte:

„O ihr Diener Gottes, Allah hat unsere Lichter vom Zentrum Seines Reiches in den Rücken von Adam gebracht und ließ die Engel die Niederwerfung vollziehen. Da fragte Adam: „O Herr, was sind diese Lichter?“ Allah (t.) antwortete: „Dies sind reine Lichter, welche Ich vom Zentrum meines Reiches in dein Rücken leitete und deshalb habe Ich den Engeln befohlen, die Niederwerfung zu vollziehen“ Da sagte Adam: „O Herr, so zeige mir diese.“ Allah (t.) sagte: „Schaue, O Adam zu meinem Reich.“ Adam sah, wie unsere Lichter aus seinem Rücken traten und in das Reich des Herrn gingen und es bildete sich aus ihnen Gestalten. Da sagte Allah: „O Adam, diese sind die Gestalten meiner besten Schöpfung. […] Diese sind meine außerwählten und vorzüglichsten Geschöpfe, durch sie nehme Ich und durch sie gebe Ich und durch sie bestrafe Ich und durch sie belohne Ich. So bitte Mich bei ihnen, O Adam und mache sie zu Fürsprechern zu mir, denn Ich habe geschworen, keinen Fragenden, der durch sie kommt, abzulehnen“ [Tafsir al-Burhan, Band 1, S.198]

Hier wird uns nochmals deutlich, dass die Verbeugung der Engel nicht Adam galten, sondern dem Licht, welches er in sich trug, das Licht der Ahl al Bayt (a.). Nur zu diesem Anlass wurde den Engeln befohlen, sich vor Adam niederzuwerfen und dies bestätigt uns der Gesandte Gottes, indem er (s.) sagte:

„Sie (die Engel) warfen sich nur zu unserem Gunsten nieder.“

Nun mag man zu der Einsicht kommen, dass das Licht des Gesandten und seiner Familie (a.) auch für Adam ein Mittel war, doch Adam gehört nicht zu den vorzüglichsten Gesandten. Über Adam sagt der heilige Qur'an schließlich:

Und wahrlich, Wir schlossen zuvor einen Bund mit Adam, aber er vergaß (ihn); Wir fanden in ihm kein Ausharrungsvermögen [Sure: Ţāhā, Vers 115]

Was ist jedoch mit den Gesandten der "Ul-ul-Azm", was ist beispielsweise mit einem der besten Gesandten Gottes, Ibrahim al-Khalil (a.). Kein anderer Prophet oder Gesandter (außer das Siegel der Propheten (s.)) wurde im heiligen Qur'an so oft gelobt und hochgepriesen wie Ibrahim al-Khalil (a.). Ibrahim war es, welcher im heiligen Qur'an als Imam für die Menschen bezeichnet wurde und hohe Stellungen bei Allah (t.) erhielt.

So heißt es im heiligen Qur'an:
Und als Abraham von seinem Herrn durch Worte geprüft wurde und (Allah) diese vollbrachte, (da) sprach Er: „Ich werde dich zu einem Imam für die Menschen machen“ [Sure: Al-Baqarah, Vers 124]

Welche Worte waren diese und durch welche wurde dieser großartige Prophet und Gesandte geprüft?

Über Imam al-Sadiq (a.) wird berichtet, dass er über diesen Vers befragt wurde und was diese Worte waren.

Der Imam antwortete:
„Es sind die Worte, welche Adam empfing und Allah ihm deshalb vergab und diese Worte waren:
"Ich bitte Dich beim Recht von Muhammad und Ali und Fatima und Hassan und Hussein, dass du mir vergibst. So vergab Er ihm, denn er ist der Vergebende, der Allerbarmer."
Der Fragende sagte: „O Sohn des Gesandten Gottes und was bedeuten die Worte „fa-attamahun“[1]?
Imam al-Sadiq (a.) antwortete: „Er vollbrachte es bis zum Erscheinen des Beweises[2], 12 Imame, 9 aus den Söhnen des al-Hussein.“ Da fragte ich: „O Sohn des Gesandten Gottes, berichte mir über das Wort des Erhabenen: „Und er machte es zu einem bleibenden Wort unter seiner Nachkommenschaft[3]“

Der Imam antwortete: „Dies ist die Führerschaft[4], welche Er in der Nachkommenschaft des Husseins machte.“

[1] „Und Er (und damit ist Allah gemeint) vollbrachte diese“
[2] Hujja
[3] Sure: Az-Zukhruf, Vers 28
[4] Imama

Es wird uns klar, dass diese Angelegenheit nicht Nicht-Propheten betrifft und nicht nur Nicht-Gesandte, nein, diese Angelegenheit betrifft sämtliche Propheten und Gesandte und selbst die Gesandte der "Ul-ul-Azm", sie alle bedürfen der Salawat auf Muhammad wa Aali Muhammad. Das Salawat ist das Mittel für uns und für jede Existenz, die göttliche Barmherzigkeit aufzunehmen, durch sie gelangt dieser Segen zu uns.

Wir haben vorhin angedeutet, welch hohe Stellung Ibrahim bei Allah (t.) hatte. Schauen wir uns hierzu eine Überlieferung an:

Wir untersuchen eine weitere Überlieferung diesbezüglich.
Ein Mann fragte Abu Abdillah al-Sadiq (a.): „O Sohn des Gesandten Gottes, wie bekam Ibrahim (a.) diesen hervorragenden Rang?
Was hat Ibrahim (a.) getan, damit er „Khalil-Allah“ wurde?
Der Imam antwortete: „Durch die vielen „Salawat“ auf uns.“

Das heißt nicht, dass unsere „Salawat“ denselben Stellenwert haben, wie das von Ibrahim (a.). Vergleichbar mit der Frage, wieso unser Gebet nicht wie das des Fürst der Gläubigen (a.) oder Imam Hussein (a.) oder das unser Bittgebet nicht das des Gesandten Gottes (s.) entspricht.
Es ist uns einleuchtend, wieso Ibrahim (a.) diesen hohen Stellenwert durch die vielen „Salawat“ erhielt, denn es ist eine Notwendigkeit, dass Ibrahim (a.), sobald er Allah um etwas bittet, keinen anderen Weg findet als den des Gesandten Gottes (s.) und seiner Ahl al Bayt (a.) und Allah durch sie bittet. Alles Gute kommt von Allah und wird durch das Siegel des Propheten an Seine Diener übermittelt.

Zusammenfassend haben wir nun ausgearbeitet, dass der Mensch, sobald er Allah um etwas bitten will, er unweigerlich den „Salaa“ auf den Gesandten sprechen muss. Nur durch den „Salaa“ auf den Gesandten (s.) kommt die göttliche Barmherzigkeit und Segen auf ihn (s.), sodass dieses durch ihn (s.) an uns gelangen kann. Es gibt keinen anderen Weg zum Erreichen der göttlichen Barmherzigkeit und Segen außer durch die Fürsprache und durch die Existenz des Gesandten Gottes (s.). Deshalb, wenn der Mensch Allah um etwas bitten will, so ist es unerlässlich mit dem „Salaa“ auf Muhammad und der Familie Muhammads zu beginnen.

Doch was ist die Wirkung dieses Salawats und wem kommt sie zu Gute? Lediglich uns, oder nur dem Gesandten oder beiden?

Dieser Frage widmen wir uns inshallah in der nächsten Analyse.

Walhamdullilahi-Rabil-Alameen!

Wassalam 'Aleikum,

Quelle; Islamisches Wissen (FB)

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten