Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Das Salawat (Teil 4)

Nach unten

Das Salawat (Teil 4)

Beitrag von Puszta am So Feb 06, 2011 8:46 pm


Das Salawat (Teil 4)

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Gepriesen sei Allah, der Herr der Welten und Heil und Segen sei auf Seinem Gesandten Muhammad und seiner reinen sündlosen Familie.

as-Salam 'Aleikum,

In der letzten Analyse haben wir erfahren, dass Allah, der Erhabene, seine Geschöpfe entweder sofort und ohne Mittel erschafft, oder aber mit Mittel erschafft. Wir haben die Ordnung der Ursache und Wirkung kennen gelernt und haben durch Überlieferungen feststellen können, dass die erste Existenz das Licht des Gesandten Gottes (s.) war und dass Allah aus diesem reinen Licht alles Gute schuf.

Daraus lässt sich schlussfolgern, dass das Licht des Gesandten Gottes (s.) das Mittel dafür ist, dass Allah Seinen Dienern Barmherzigkeit und Segen zukommen lässt. Genauso wie Allah (t.) uns den Durst mit Wasser nimmt, so machte Er das Licht Seines Gesandten als Mittel, um uns Barmherzigkeit und Segen zukommen zu lassen.

Um die Ordnung der Schöpfung deutlich zu machen und zu zeigen, dass alles tatsächlich seinen Ursprung beim Licht des Gesandten (s.) hat, möchten wir ergänzungshalber folgende Überlieferung aufführen.

„O Jaber, das Erste was Allah erschuf, war das Licht deines Propheten. Allah erschuf ihn und erschuf aus ihm alles Gute. Sodann brachte Er dieses Licht in Seine göttliche Nähe und zerteilte es (in 4 Lichter). Er erschuf aus einem Teil sein Reich[1] und aus einem anderen Teil Seinen „Thron“[2] und aus dem anderen Teil dieses Lichtes die Träger des Reiches und die Stütze des Throns.

Der vierte Teil des Lichts hat die Stellung der Liebe erhalten. Dann zerteilte er das vierte Licht wieder in vier Teile. Er erschuf aus einem Teil den „Stift“[3]. Aus einem anderen Teil erschuf Er „die Tafel“[4] und das Paradies aus einem anderen Teil. Der letzte Teil hat die Stellung der Angst bekommen. Dann teilte Er dieses Licht in verschiedene Teile. Er erschuf die Engel aus einem Teil und die Sonne aus einem Teil und den Mond aus einem Teil und der vierte Teil erhielt die Stellung der Bitte. Sodann teilte er dies in verschiedene Teile. Er erschuf den Verstand aus einem Teil und das Wissen und die Geduld aus einem Teil und die Fehlerlosigkeit und den Erfolg aus einem Teil. Der vierte Teil des Lichts erhielt die Stellung der Scham. Dann schaute Er dieses (Licht) mit dem Blick des Ansehens an und es splittete sich in 124.000 Lichter, woraus er pro Lichttropfen einen Propheten oder Gesandten erschuf. Dann atmeten die Seelen der Propheten und Allah erschuf aus ihrem Atem die Seelen ihrer Nachfolger, Märtyrer und Rechtschaffenen.“

  • [1] „al-‘Arch“

  • [2] Al-Kursi

  • [3] Al-Qalam

  • [4] Al-Lawh


Die Interpretation dieser Überlieferung würde den Rahmen unserer Analyse sprengen und wir belassen es nur dabei, sie aufzuzeigen. Wir erkennen jedoch deutlich, dass alles Ursprung dieser Schöpfungen das Licht des Gesandten Gottes (s.) ist.

Nun stellen wir uns immer noch die Frage, wieso wir verpflichtet wurden, das Salawat auf den Gesandten Gottes zu sprechen. Jetzt müssen wir das anwenden, was wir gelernt haben, um diese Frage zu beantworten. Wir haben erfahren, dass das Licht des Gesandten (s.) das Mittel ist, womit Allah (t.) Seinen Dienern Seine Barmherzigkeit zukommen lässt. Deshalb, wenn wir Allah (t.) um etwas bitten wollen, ist es unweigerlich, dass Allah uns jenen Wunsch nur durch den Gesandten Gottes (s.) erfüllt, denn er ist das Mittel für die Herabsendung Seiner Barmherzigkeit. Wir bitten Allah (t.) um etwas! Doch durch wen müssen wir ihn bitten? Wen machte Allah (t.) als Mittel zur Herabsendung Seiner Barmherzigkeit? Das Licht des Gesandten Gottes (s.) ist jenes Mittel und deshalb bitten wir zunächst Allah (t.) darum, das "al-Salaa" auf den Gesandten Gottes (s.) zu verrichten und uns anschließend unsere Bitte zu erfüllen.

Wir haben eingangs erfahren, dass das "al-Salaa" Gottes auf eine Person so viel bedeutet, wie das Herabsenden Seiner Barmherzigkeit. Wir bitten somit Allah (t.) um das Herabsenden Seiner Barmherzigkeit auf den Gesandten Gottes (s.), damit es durch den Gesandten Gottes (s.) an uns gelangt. Er ist das Mittel, womit wir die Barmherzigkeit und Gande von Allah (t.) erhalten.

Der Gesandte Gottes (s.) besitzt nichts aus sich Selbst heraus, alles was kommt, kommt von Allah zu uns, doch durch wen kommt es? Wer ist der Weg für die Barmherzigkeit Gottes zu uns? Das Licht des Gesandten Gottes (s.) ist jener Weg und jenes Mittel.

Jetzt verstehen wir auch den Ausspruch des Imam al-Sadiq (a.), welcher sagte:

„Jedes Bittgebet, womit Allah gebeten wird, ist dem Himmel verschlossen, außer es beinhaltet das Bittgebet auf den Gesandten Gottes und seine reine Familie.“

Wieso ist jedes Bittgebet vor den Toren des Himmels verschlossen, wenn es kein Salawat enthält? Uns wird klar, dass es keinen Weg zu Allah (t.) gibt, außer durch das Licht und die Existenz des Gesandten Gottes (s.). Nun können wir das Salawat in Worte fassen.

Wenn wir Allah (t.) nun um etwas bitten wollen, so sprechen wir beispielsweise:

"Allahuma-Salli-Ala-Muhammad-wa-Aali-Muhammad und schenke mir Lebensunterhalt"

Es würde nicht reichen, wenn wir nur "O Allah, schenke mir Lebensunterhalt" sagen, denn wie wir erfahren haben, ist der Weg und das Mittel für das Herabsenden der göttlichen Barmherzigkeit und Segen und alles Gute das Licht und die Existenz des Gesandten Gottes (s.).

So können wir das obige Bittgebet in verschiedenen Stufen vereinfachen und in Worte fassen:

"O Allah, verrichte "al-Salaa" auf Deinen Gesandten und schenke mir Lebensunterhalt."

Noch vereinfachter ausgedrückt (da wir erfahren haben, was "al-Salaa" Gottes auf jmd bedeutet:

"O Allah, sende Deine Barmherzigkeit und Gnade auf Deinen Gesandten, damit durch ihn unser Lebensunterhalt kommt."

Nun mag manch einer sich fragen, dass er nun verstanden habe, dass man das Salawat auf den Gesandten (s.) verrichten muss, doch wieso auch noch auf seine reine Familie (a.)?

Dieser Fragestellung und Antwort widmen wir uns, so Gott will, in der nächsten Analyse.

Walhamdullilahi-Rabil-Alameen!

Wassalam 'Aleikum,

PS: Dieser Teil der Analyse ist etwas schwieriger zu verstehen und wir bitten die verehrten Geschwister, genau über diese Worte nachzudenken und uns bei Fragen und Unklarheiten zu kontaktieren, so Gott will.

Quelle; Islamisches Wissen (FB)

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten