Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Die neuesten Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

"Haram- Kind" ???

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

"Haram- Kind" ???

Beitrag von Puszta am Do Jul 29, 2010 7:28 am



Salam Aleykum

im shia-forum habe ich einen Tread gelesen, in dem es um "Haram-Kinder" geht! Ich habe so probleme mit dem Begriff "Haram-Kind" und auch mit einigen aussagen die dort standen.

Einmal wurde eine Fatwa gebracht, in der Ayatollah Seyyid Sistani sagt, das eine Frau die ihr Kind stillt, schön und gesund sein muss. Soweit so gut. Gesund ist für mich nachvollziehbar, aber woran wird die schönheit der Frau fest gemacht?! Was für den einen Menschen schön ist, ist es für den anderen noch lange nicht, und umgekehrt genauso!!

Auch warum sollte das Kind, wenn die Eltern es nicht in der Ehe gezeugt haben sollten, dafürbestraft werden?

was sagt ihr denn dazu?

hier der link zum nachlesen:

http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=38136&pid=319164&st=0&#entry319164

w.salam amina diana

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 42
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Amine am Do Jul 29, 2010 11:43 am

Salam Alaikum liebe Puszta,

Einmal wurde eine Fatwa gebracht, in der Ayatollah Seyyid Sistani sagt, das eine Frau die ihr Kind stillt, schön und gesund sein muss

Das ist nicht ganz richtig. Die Fatwa bezog sich nur darauf, wenn man sich eine Amme suchen muss, wenn die Mutter aus verschiedenen Gründen nicht stillt. Ausserdem ist es nur empfohlen und nicht Pflicht, sich so eine Amme auszusuchen. Zusätzlich ist es makruh, wenn sie ein zina Kind geboren hat.

aber woran wird die schönheit der Frau fest gemacht?!

Das muss dann jeder für sich selber entscheiden, wenn er dann nach der Fatwa geht. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters.

Was den Begriff Haram Kind angeht, so glaube ich nicht das dies abwertend gemeint ist, aber man einfach nur nach einem Begriff dafür gesucht hat.

wasalam
avatar
Amine
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Irland

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Fatima am Do Jul 29, 2010 3:27 pm

Salam alaikum

Erst mal darf ein unehelich Geborener nicht nur kein Marja sein, sondern auch kein Vorbeter überhaupt, auch nicht in der Familie. Die Begründung , die dafür gegeben wurde, ist auch nicht ganz stimmig. Da antwortet jemand, dass so ein Kind deswegen kein Vorbeter sein könnte, weil er "ein schlechter Mensch sein könnte". Das ist nicht die Begründung dieser Regel, dass ein Vorbeter halal zadeh (ehlich geboren) sein muss. Manche begründen es auch mit übler Nachrede, dass über keinen Vorbeter gesagt werden soll, er sei unehelich geboren.
Es ist nur einfach so, dass ein Vorbeter jederzeit auch eine Art Vorbild ist, und dann sollte er auch aus einer reinen Verbindung stammen.
Dann hat noch jemand die Konvertiten dazugemischt. Das Kind von Nichtmuslimen kann aber ebenfalls halal-zadeh sein, wenn die Eltern bei der Zeugung kirchlich verheiratet waren, also vor Gott.

Dann kommt auch sehr häufig die Aussage, ein uneheliches Kind könne nichts dafür, wenn seine Eltern zina gemacht haben, und warum es dann "bestraft" werde. Aber es gibt doch gar kein Recht darauf, Vorbeter zu sein, im Gegenteil ist es eine große Verantwortung, die ich nicht sehr gerne auf mich nehme. Dann wird einem nichts vorenthalten, und deswegen kann doch von "Strafe" nicht die Rede sein.
Mit "schön" bei der Amme ist wahrscheinlich gemeint, dass die Frau einfach Vitalität und Lebenskraft ausstrahlen soll.
Außerdem ist da nirgends von "muss " oder "darf nicht" die Rede, sondern es ist lediglich makrooh, aber nicht haram, wenn man einer Amme sein Kind gibt, die ein unehelich geborenes kind zur Welt gebracht hat, also die zina gemacht hat.


wa salam

Fatima
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 987
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Delmenhorst

http://www.muslim-markt.de

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Nesrin am Do Jul 29, 2010 8:21 pm

Salam alaikum,

Dialog:
A: Lieber Bruder, kannst du heute bitte vorbeten?
B: Nein, tut mir leid Bruder, ich bin ein Zina-Kind und darf nicht vorbeten.

Ich für meinen Teil hab auch große Probleme damit. Es ist sicherlich wichtig und zu Gunsten eines Kindes, wenn es ehelich gezeugt wird, aber das uneheliche Kind gleich zur Geburt schon wie "sündhaft" darzustellen, wofür es im Prinzip gar nichts kann, ist ein wenig.. naja.

Man kann das Ganze noch viel weiter ausbauen, denn nicht die Zeugung allein, sondern auch der Verlauf der ganzen Schwangerschaft beeinflusst die Psyche des Kindes. Schön wäre es, wenn es rein mit einer halal-Zeugung schon getan wäre....

Ich hab mich noch nicht so intensiv damit auseinandergesetzt, aber ist es laut allen schiitischen Ulama so, dass sie kein Marja werden dürfen und auch nicht vorbeten können?

wa salam
avatar
Nesrin
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 27.09.09
Alter : 28
Stadt : Wien

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von UmmKaram am Do Jul 29, 2010 10:35 pm

Salam

Ja, irgendwie kommt einem diese Regelung schon hart vor... Ich möchte nun nicht die Gelehrten anzweifeln...

Aber es ist sehr unangenehm, wenn man gebeten wird, vorzubeten, und dann sagen muss, dass es nicht geht. Ich war schon in so einer Situation, wurde von einer Freundin gebeten, die diese Regelung nicht kannte, und sie fragte dann natürlich, warum...

Zwar kannte sie meinen Hintergrund, doch ist es unangenehm, das nochmal erwähnen zu müssen oder andere Ausflüchte zu suchen.

Wassalam
avatar
UmmKaram
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 03.05.10
Alter : 31
Stadt : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Amine am Fr Jul 30, 2010 12:51 am

Salam Alaikum

Man muss ja nicht jedem gleich auf die Nase binden, dass man ein zina Kind ist, nach Nesrins Dialog. Man kann doch sagen das man aus persönlichen Gründen nicht vorbeten will.

Irgendwie versteh ich den Aufschrei wegen der Fatwa nicht. Ich bin demnach auch ein zina Kind, meine Eltern haben nunmal nur standesamtlich geheiratet damals, aber dafür brauch ich mich doch nicht zu schämen.

wasalam
avatar
Amine
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Irland

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von UmmKaram am Fr Jul 30, 2010 3:40 am

Salam

Natürlich muss man es nicht gleich auf die Nase binden. Aber ich persönlich war damals in der Situation einfach zu perplex um drum rum zu reden. Zumal ich persönlich mich einfach beeinflusst durch die Gesellschaft der Muslime eben doch schlecht fühle, denn meine Eltern waren weder standesamtlich noch kirchlich miteinander verheiratet. Ich kann nix dafür, merke aber, wie manche, die es wissen, mich ansehen.

Schwer ist es auch, wenn meine Schwester bei mir ist, sie möchte immer Jamaa mit mir beten, was aber schlicht nie geht, also betet jeder für sich...

Wassalam
avatar
UmmKaram
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 03.05.10
Alter : 31
Stadt : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Puszta am Fr Jul 30, 2010 8:18 am

Amine schrieb:Salam Alaikum

Man muss ja nicht jedem gleich auf die Nase binden, dass man ein zina Kind ist, nach Nesrins Dialog. Man kann doch sagen das man aus persönlichen Gründen nicht vorbeten will.

Irgendwie versteh ich den Aufschrei wegen der Fatwa nicht.....



Salam Aleykum

Wenn man sagt, das man aus persönlichen Gründen nicht vorbeten will, es aber doch eigentlich gerne möchte, wäre das einfach nicht die Wahrheit....

Liebe Amine "aufschrei" wegen der Fatwa, ist einfach da weil sich viele von uns in der Situation befinden, und es manchmal einfach hart ist. Ich bin demnach auch ein Zina-Kind, da auch meine eltern nicht Kirchlich verheiratete waren, so wie fast 80% der Osteuropäer..und auch ich will die Fatwas unsere Gelehrten nicht in Frage stellen, aber trotzallem ist dieses für mich im Moment einfach nicht verständlich. Meine Tochter ist ein " Haram-Kind" und jetzt mal ganz ehrlich alleine diese Bezeichnung ist was mich wirklich total stört Haram kind, Zina-kind.....

Als nicht Muslima wusste man das doch einfach nicht besser....

w.salam

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 42
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Fatima am Fr Jul 30, 2010 8:26 am

[quote="Puszta"]
Wenn man sagt, das man aus persönlichen Gründen nicht vorbeten will, es aber doch eigentlich gerne möchte,


Und da haben wirs ja schon. Wenn man so etwas schon "möchte", ist etwas nicht in ordnung, denn das ist kein Recht, sondern eine hohe Verantwortung, ein Gebet zu leiten. Und mal ehrlich, wie oft wurdet ihr deswegen gebeten? Genauso wenig wie immer wieder das Richteramt der Frau diskutiert wird, das kann sie ja auch nicht werden, oder Imam ul Ummah. Diskriminierung? Es gibt auch kein Menschenrecht auf das Richteramt oder das Imamat, sondern beides ist etwas , was man möglichst gar nicht begehren soll. Der Denkfehler bei all diesen Diskussionen liegt einfach darin, dass vorausgesetzt wird, dass solche Tätigkeiten / Positionen ein Recht darstellen und jeder, der sie nicht ausüben kann oder darf, dann automatisch benachteiligt ist, aber das ist nicht der Fall.
Amine befindet sich im übrigen selber "in der Situation", wie sie schrieb. Die persische Bezeichnung lautet auch nicht "Haram-Kind", sondern "haram zadeh", also auf haram-weg geboren.

wa salam


Fatima
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 987
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Delmenhorst

http://www.muslim-markt.de

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von UmmKaram am Fr Jul 30, 2010 11:01 am

Salam

Man kann durchaus in solche Situationen kommen, ist mir mehrmals schon passiert, und das nicht, weil ich es unbedingt wollte, sondern weil ich - von dem einen Punkt abgesehen - die einzige gewesen wäre, die es gekonnt hätte. Ob es im Kreis weiblicher Verwandten gewesen ist oder unter meinen Schülerinnen. Es geht ja nicht darum, auf Teufel komm raus ein Amt zu wollen, das einem eh nur Stress und Unmengen an Verantwortung einbringt, sondern um den Umgang mit der Situation, wenn man drum gebeten wird.

Lehnt man ab und wird nach dem Grund gefragt, kann man durch die Wahrheit sein Gesicht verlieren, oder man muss Ausreden finden etc... Wenn ich z.B. im Kreis meiner Schülerinnen sage, ich möchte "aus persönlichen Gründen" nicht vorbeten, obwohl ich ihnen Monate lang die Vorzüge des Gemeinschaftsgebets gepredigt habe und weiß, dass sie dieses Amt aus verschiedenen Gründen auch nicht ausüben können, sitz ich ein bisschen in der Klemme.

Meinerseits ist dies hier auch kein Aufschrei gegen die Fatwa, sondern eher gegen die Gesellschaft, die eine solche Regelung erst nötig macht.

Wassalam
avatar
UmmKaram
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 03.05.10
Alter : 31
Stadt : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Fatima am Fr Jul 30, 2010 3:50 pm

Salam alaikum

ich hätte erst mal keine Probleme damit, ihnen das so zu sagen, aber das sage ich JETZT, wer weiß, wie es vor 10 Jahren gewesen wäre. Ich würde dann einfach sagen, dass ich mich noch nicht reif fühle, diese Verantwortung zu übernehmen, ein Gebet zu leiten.

wa salam

Fatima
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 987
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Delmenhorst

http://www.muslim-markt.de

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Amine am Fr Jul 30, 2010 4:56 pm

Salam Alaikum

Mich stört das ehrlich gesagt überhaupt nicht und wenn mich deshalb jemand schief anguckt, dann hat derjenige wohl ein Problem mit Respekt und Akzeptanz. Wir können doch nichts dafür.

Noch was zur Verantwortung ein Gebet zu leiten; die Ummah hier wollte immer, dass mein Mann vorbetet, aber er hat immer abgelehnt, eben wegen dieser großen Verantwortung. Nun liest er ihnen Dua´as vor Very Happy

wasalam
avatar
Amine
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 190
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Irland

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von blume08 am So Aug 01, 2010 4:20 pm

Salam alaikum

und ist es in solch einer Situation unter Frauen, wenn die "not" es will, dass eine Vorbeterin benötigt wird, besser zu schweigen und das Gebet zu führen, oder das Gebet nicht zu verrichten?

wa salam
avatar
blume08
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : W.

Nach oben Nach unten

Re: "Haram- Kind" ???

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten