Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Die neuesten Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Das Hochzeitsmahl

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Hochzeitsmahl

Beitrag von Gast am Mo Aug 10, 2009 11:39 pm


Das Hochzeitsmahl


Der Prophet saw, sagte zu Imam Ali as: "Zu einer Hochzeit gehört ein Gastmahl. Ich hätte gern, wenn die Muslime zur Hochzeit Gäste einladen, um sie zu bewirten. "

Sa'ad der diese Worte gehört hatte, meinte: "Ich werde zur Hochzeit ein Schaf schlachten lassen." Auch die anderen Freunde des Propheten saw gaben zu dem Gastmahl, was ihnen erschwinglich war. Muhammad saw sagte zu Bilal: "Bring das Schaf her" und Imam Ali as befahl er, es zu schlachten. Daraufhin bekam Ali as den Auftrag mit 110 Dirham Bratöl, Datteln und Kaschk (Getrockneten Joghurt) zu kaufen.

Ali ibn Abi Talib, lud im Auftrag des Propheten saw viele der Muslime zu dem Hochzeitsessen, das aus Fleisch, Brot, Kaschk und Datteln bestand, ein.

Da viele Gäste kamen, doch nicht alle im Haus gemeinsam platz hatten, setzten sie sich gruppenweise - jeweils zu zehn Personen - um das Esstuch herum und assen. Der Prophet saw bewirtete sie persönlich. Da sie gruppenweise bewirtschaftet wurden, konnten viele Gäste gesättigt werden.

Nachdem die Gäste gespeist hatten, liess der Prophet saw das Übriggebliebene Essen zu den Häusern der Bedürftigen tragen. Auch für Ali as und Fatima as stellte er ein Gericht beiseite.



Hin zum Hochzeitsgemach...


Die Frauen beschmückten Fatima as und parfümierten sie. Daraufhin rief der Prophet saw, Imam Ali as zu sich und liess ihn zu seiner Rechten, Fatima as zu seiner Linken niedersetzen.

Er drückte beide an sich und küsste ihnen die Stirn. Dann nahm er die Hand der jungen Braut und legte sie in die Hand des Bräutigams.

Zu Ali as sprach er: "Fatima ist eine gute Gattin"
Zu Fatima Zahra as sagte er: "Ali ist ein guter Gatte"

Nun wandte er sich an die Frauen und gebot: "Geleitet das Brautpaar zum Hochzeitsgemach und lasst Freude und Frohsinn dabei walten. Doch tut oder sagt nichts, was Allah st missfällt"

Die Frauen geleitete Fatima Zahra as und Ali ibn Abi Talib as jubelnd zum Hochzeitsgemach. Der Prophet saw folgte ihnen. Als er den Raum betreten hatte, liess er eine Schale Wasser bringen. Damit besprengte er Fatima as mit ein wenig Wasser und gebot ihr, mit dem übrigen den Wudu zu vollziehen und den Mund auszuspülen. Danach liess er eine weitere Schlafe Wasser holen und wie Imam Ali as zum selben an.

Als das geschehen war, küsste er beide, hob die Hände zum Dua empor uns sprach:

Ya Allah, Segne diese Hochzeit und lass eine gute reine Nachkommenschaft aus diesem jungen Brautpaar hervorgehen.

Muhammad saw wollte den Raum verlassen, doch Fatima as hielt ihn an seinem Gewandt zurück und begann zu weinen. Er Sprach: "Mein Kind! Ich habe dich mit dem besten, gebildeten und gütigsten Mann vermählt."

Mit diesen Worten schritt er auf die Tür des Gemachts zu, erfasste mit beiden Händen ihren Rahmen und sagte:

"Gott möge euch und eure nachkommen rein und edel erhalten. Ich bin Freund, eurer Freunde und Feind eurer Feinde. Nun aber verabschiede ich mich von euch udn vertraue euch Allah st an!" Er gin, schloss die Tür hinter sich zu und sprach zu den Frauen: "Geht nun in eure Häuser, niemand soll das Brautpaar stören"

Alle gingen bis auf einer Frau... Muhammad saw fragte sie: "Wer bist du und warum bist du nicht gegangen?" Sie antwortete: "Ich bin Asma', ihr sagtet, verlasst nun dieses Haus! Mich aber betrifft diese Anordnung nicht, denn ich stand Khadija as, als sie starb, bei. Als ich sah, dass sie weinte, fragte ich sie nach dem Grund, ich sagte zu Ihr:

Warum weinst du Khadija as, Du, die du doch die beste aller Frauen bist und die Gattin des Propheten sat? Obwohl dir doch das Paradies verheissen ward?

Khadija as antwortete: Ich weine, weil ich weiss, dass ein jedes Mädchen in der Hochzeitsnacht eine Frau bedarf, der es sich anvertrauen kann und die ihm behilflich ist, wenn es etwas benötigt. Ich scheide nun aus dieser Welt, aber ich bin besorgt, dass Fatima as in ihrer Hochzeitsnacht keine Vertraute an in ihrem Haus hat.

Ich antwortete ihr: Wenn ich an jenem Abend noch leben sollte, so werde ich, das versprechen ich dir, in ihrer Nähe bleiben und wie eine Mutter für sie sorgen."

Als der Prophet saw den Namen Khadija hörte, traten ihm unwillkürlich Tränen in die Augen und sprach: "Oh Asma', bist du deswegen geblieben? So handle gemäss deinem Versprechen"



Besuch bei Fatima Zahra as und Ali ibn Abi Talib as


Am nächsten Morgen ging Muhammad saw mit einer Schale Milch zu dem jungen Ehepaar. Er forderte beide auf von der Milch zu trinken.

Dann fragte Er saw, Ali as: "Wie ist deine Frau?"
Ali as antwortete: "Sie ist mir beste Unterstützung in dem bemühen, Gottes Wort zu befolgen"

An Fatima as stellte der Prophet saw die selbe Frage und sie antwortete: "Er ist der beste Gatte"
Daraufhin suchte der Gesandte Gottes saw wers am vierten Tag nach ihrer Hochzeit die beiden wieder auf. Er setzte sich zu Fatima as und sprach mit ihr: "Bist du mit deinem Mann zurfieden?"

Sie antwortete:

"Lieber Vater! Gott hat mir den besten aller Männer zum Gatten bestimmt. Die Frauen der Quraisch aber, die kamen, um mich zu besuchen, machten mir, anstatt mich zu beglückwünschen, das Herz schwer. Sie sagten: Dein Vater hat dich mit einem armen Mann vermählt, obgleich wohlhabende, angesehene Persönlichkeiten um deine Hand angehalten haben."

Der Prophet saw antwortete:

"Dein Vater und dein Gatte sind nicht arm, mein Kind! Bei Allah! Jene versprachen allen Reichtum der Erde zu geben, doch ich lehnte ab und gab Wohl und Glück des Jenseitz vor den irdischen Gütern den Vorzug. Mein Liebes! Ich vermählte dich mit einem Mann, der sich früher als alle anderen dem Islam zuwandten und der, was Bildung, Wissen, edle Gesinnung und Vernunft betrifft, allen anderen weit überlegen ist. Allah st hat deinen Mann - wie auch mich - aus der Menge aller Menschen ausgewählt. Du hast einen guten Mann, wisse seinen Wert zu schätzen! Achte ihn und füge dich dem, was er sagt!"

Er rief Ali as zu sich und sagte:

"Sei freundlich und liebevoll zu deiner Frau. Wisse, dass Fatima as ein Teil meines Herzens ist. Ein jeder, der sie betrübt, betrübt mich. Und ein jeder, der sie erfreut, erfreut mich!"



Der Umzug


Ali as und Fatima as wohnten zunächst in einem kleinen Haus, ein wenig vom Haus des Propheten saw entfernt. Dieser wenn auch nur geringe Entfernung aber was Muhammad saw schwer zu ertragen. Darum kam er eines Tages zu Fatima as und wünschte:

"Ich möchte euch so gerne in meine Nähe holen" Fatima as antwortete: Sprich mit Haritat ibn Nu'man. Vielleicht ist er bereit, uns eine Wohnung zur Verfügung zu stellen. Muhammad saw entgegnete: "Haritat ibn Nu'man hat uns sein Haus überlassen und ist deshalb selbst ausgezogen. Ich geniere mich, ihn darum zu bitten"

Als Haritat ibn Nu'man von diesem Wunsch hörte, suchte er sogleich den Propheten saw auf und sagte:

"O Gesandter Allahs saw! Ich und mein gesamter Besitz stehen dri zur Vefügung. Ich wünschte, du würdest Fatima as in meinem Haus wohnen lassen."

Und so geschah es... Muhammad holte Fatima as und Ali as in seine Nähe.

Wa Salam

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten