Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Die neuesten Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Kleider und Kleidung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kleider und Kleidung

Beitrag von Puszta am Fr Aug 14, 2009 7:10 am




Kleider und Kleidung
Quelle: Figh für Muslime im Westen

Einleitung
Kleidung aus echtem Leder zu tragen ist ein wirkliches Problem für Muslime, die in nichtislamischen Ländern leben. Muslime sind daran gewöhnt Lederwaren problemlos in ihren Heimatländern zu kaufen, weil sie wissen, dass diese von Tieren stammen, die nach islamischen Gesetzen geschlachtet wurden. So tragen sie sie, beten in ihnen und fassen sie mit ihren nassen Händen an ohne irgendwelche Probleme und Bedenken. Aber in nichtislamischen Ländern sieht die Realität ganz anders aus.

Allgemeine Regeln

Lederwaren sind unrein nadjis und salāh in ihnen ist nicht erlaubt, wenn wir wissen, dass sie aus der Haut eines Tieres gemacht sind, das nicht nach islamischen Regeln geschlachtet wurde.
Solche Erzeugnisse werden als rein angesehen und salah ist in ihnen erlaubt, wenn eine Möglichkeit besteht, dass sie aus der Haut eines Tieres hergestellt wurden, das halal ist und das islamisch geschlachtet wurde.
Es ist nicht erlaubt in Lederwaren aus der Haut von Raubtieren wie z.B. Löwe, Leopard, Tiger, Fuchs und Schakal zu beten. Genauso, folgend der Regel von ahwat wudjūban, ist das Gebet nicht gestattet in Lederwaren von Nicht-Raubtieren, deren Fleisch uns verboten ist, so wie Affen und Elefanten, obwohl ihre Haut als tāhir angesehen werden kann, wenn sie sicher nach islamischen Regeln getötet wurden (oder, wenn die Möglichkeit besteht, dass dem so ist). In all diesen Fällen von bestehender Möglichkeit ist es erlaubt im Gebet einen Gürtel oder etwas ähnliches zu tragen, vorausgesetzt dass diese Dinge nicht so groß sind, dass sie die ´aurah bedecken könnten.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, dass es islamisch geschlachtet wurde und wir sind im Gegenteil sicher, dass es aus der Haut eines Tieres ist, das nicht nach islamischen Regeln geschlachtet wurde, dann ist es nadjis und das Gebet darin ist nicht erlaubt. Sogar das Benutzen eines Gürtels und ähnlichem, das nicht mal groß genug wäre, die ´aurah im Gebet zu bedecken, ist der Regel von ahwat wudjūban folgend, nicht gestattet. Es gilt dieselbe Regel, wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass vernünftige Leute es übersehen (z.B. 2%).

Lederwaren, die in nichtislamischen Ländern aus der Haut von Schlangen und Krokodilen hergestellt werden, und in nichtislamischen Märkten ausgestellt werden, werden als rein (tahir) angesehen. Es ist erlaubt sie zu kaufen, zu verkaufen und sie für Dinge zu benutzen die Reinheit erfordern.
Lederwaren aus islamischen Ländern, die in nichtislamischen Märkten verkauft werden, werden als tāhir betrachtet und man darf sie im Gebet benutzen.

Lederwaren, die in nichtislamischen Ländern hergestellt werden, deren Natur und rituelle Reinheit nicht bestimmt werden können und bei denen nicht sicher ist, ob sie aus Echt- oder Kunstleder bestehen, sind erlaubt im Gebet zu nutzen.

Schuhe, die aus dem Leder eines Tieres sind, welches nicht islamisch geschlachtet wurde, machen die Füße nicht nadjis außer durch Feuchtigkeit, die die Unreinheit überträgt. Wenn also der Fuß schwitzt und die Socken sich mit Schweiß voll saugen, aber dieser jedoch nicht das unreine Leder erreicht, so macht dieser weder die Füße noch die Socken unrein.

Es ist erlaubt mit einer Ledermütze oder einem Gürtel, die in nichtislamischen Ländern hergestellt wurden und in nichtislamischen Märkten gekauft wurden zu beten, wenn eine Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese Lederwaren von der Haut eines Tieres sind, das halāl ist und gemäß den islamischen Gesetzen geschlachtet wurde. Dies wurde in der dritten Regel dieses Abschnitts erwähnt. (Siehe den Frage-Antwort-Abschnitt weiter unten.)

Männern ist es nicht erlaubt Gold zu tragen, unabhängig davon, ob es sich um einen normalen Ring, einen Ehering, eine Armbanduhr oder andere Dinge handelt, sowohl im Gebet als auch außerhalb. Es ist ihnen gestattet vergoldete Dinge zu tragen, vorausgesetzt, dass das Gold nur als Lackierung gedacht ist und sonst nichts.

Es ist Männern erlaubt, das zu tragen, was gemeinhin als Weißgold bekannt ist.

Frauen ist es erlaubt Gold zu jeder Zeit zu tragen, sogar im Gebet.
Männern ist es nicht gestattet reine und natürliche Seide zu tragen, weder im Gebet noch außerhalb, außer unter speziellen Umständen, die in den Büchern über islamische Rechtswissenschaften besprochen wurden.
Frauen ist es erlaubt Seide zu jeder Zeit zu tragen, sogar im Gebet.

Männer dürfen Stoffe tragen und Kleidung, deren Ursprung anzuzweifeln ist, z.B. ob sie aus natürlicher Seide oder synthetischer ist. In diesem Fall ist sogar das Gebet in ihnen erlaubt. (Siehe den Frage-Antwort-Abschnitt weiter unten.) Ebenfalls ist es ihnen gestattet natürliche Seide zu tragen, die mit anderen Materialien gemischt wurde, wie Baumwolle, Wolle, Nylon etc. in dem Grad, dass das Mischgewebe nicht mehr als reine Seide bezeichnet wird. Dieses Gesetz gilt auch, wenn man nicht sicher ist, ob reine Seide mit einem anderen Gewebe gemischt wurde. In solchen Fällen ist es auch erlaubt, darin das Gebet zu verrichten..

Der Regel von ahwat wudjūban folgend, dürfen Männer sich nicht mit Frauenkleidern bekleiden und Frauen mit Männerkleidern.
Der Regel von ahwat wudjūban folgend, ist es Muslimen nicht gestattet, Kleidung zu tragen, die speziell als Bekleidung von Nichtmuslimen bekannt ist.

_________________

Frage: Wir Muslime in Europa kaufen Schuhe, Gürtel und andere Kleidungsstücke aus Leder, welches von Tieren stammen könnte, die nicht nach islamischer Art geschlachtet wurden. Manchmal werden solche Stücke aus islamischen Ländern importiert oder von einem hiesigen islamischen Schlachthaus erhalten (weil es ein paar islamische Schlachthäuser gibt, beispielsweise in U.K.). Können wir solches Leder als tāhir betrachten, da ja eine Möglichkeit besteht, dass es aus islamischen Ländern importiert wurde oder von einem hiesigen islamischen Schlachthaus stammt, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist?

Antwort: Wenn die Wahrscheinlichkeit so gering ist, dass das Gegenteil wahrscheinlicher ist (z.B. 2%), so sollte es nicht dafür gehalten werden. Ansonsten (wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist) ist es kein Problem, es für rein zu halten.


Zuletzt von Puszta am Fr März 19, 2010 11:11 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 42
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kleider und Kleidung

Beitrag von Puszta am Fr Aug 14, 2009 7:11 am



Frage: Rechtsgelehrte haben verordnet, dass es für Männer verboten ist reine und natürliche Seide zu tragen. Ist es für einen Mann erlaubt, Seide zu tragen, die mit anderen Materialien gemischt wurde, wenn es sich bei dem Kleidungsstück um einen Krawatte handelt? Und ist es für einen Mann verboten die Krawatte zu tragen, wenn sie aus reiner und natürlicher Seide besteht?

Antwort: Es ist nicht verboten, eine Krawatte zu tragen, nicht einmal, wenn sie aus reiner Seide ist, weil sie nicht groß genug ist, so dass sie die ´aurah, die im Gebet zu bedecken ist, bedecken könnte. Für den Fall, dass es sich um ein Seidenmischgewebe handelt, so dass es nicht mehr als reine Seide bezeichnet werden kann, darf man es tragen, selbst wenn das Kleidungsstück groß genug wäre, um die im Gebet bedeckt zu haltende ´aurah bedecken zu können.

Frage: Obwohl manche Hersteller auf ihren Produkten vermerken, dass es sich um reine Seide handelt, so zweifeln wir diese Behauptung aufgrund des sehr niedrigen Preises manchmal an. Dürfen wir solch ein Stück anziehen und darin unser Gebet verrichten?

Antwort: Wenn man anzweifelt, dass die Seide rein ist, darf man sie tragen und darin das Gebet verrichten.

Frage: Ist es erlaubt Kleidung zu tragen, auf der Bilder von berauschenden Getränken abgebildet sind, die als Werbung, diese zu trinken, dienen? Darf man solche Kleidung verkaufen?

Antwort: Es ist verboten sie zu tragen und zu verkaufen.

Frage: Darf ein Mann eine Uhr tragen, die Teile enthält, die aus Gold bestehen, oder deren Riemen aus Gold ist? Darf man sie beim Gebet tragen?

Antwort: Das erstere darf man tragen und damit beten, das zweite aber nicht.
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 42
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten