Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Das Salawat (Teil 7 & Letzter Teil)

Nach unten

Das Salawat (Teil 7 & Letzter Teil)

Beitrag von Puszta am So Feb 20, 2011 11:40 pm



Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen

Gepriesen sei Allah, der Herr der Welten und Heil und Segen sei auf Seinem Gesandten Muhammad und seiner reinen sündlosen Familie.

as-Salam 'Aleikum,

Wir haben erkannt, dass das Licht des Gesandten Gottes Muhammad (s.) und seiner reinen Familie (s.) das Mittel für jedes Geschöpf und Existenz ist, um die göttliche Barmherzigkeit zu empfangen. Dieser Weg ist für alle gleich, selbst für Propheten und Gesandte der "Ul-ul-Azm". Ibrahim al-Khalil (a.) hat seinen heiligen Rang nur aufgrund der vielen Salawat auf Muhammad und seiner reinen Familie erreicht. Doch das Salawat besteht nicht nur aus Worte, welche die Zunge aussprechen, nein, je tiefgründiger das Wissen über das Salawat ist, je tiefgründer das islamische Verständnis, der Glaube und die Gottesfurcht ist, umso stärker ist das Salawat und umso größer ist Wirkung des Salawat. Genau diesen Punkt wollen wir uns nun näher anschauen. Was ist die Wirkung des Salawat? Wir haben erfahren, dass dadurch die göttliche Barmherzigkeit zu uns hinabkommt, doch wem kommt das Salawat zu Gute? Nur uns? Nur dem Propheten und seiner reinen Familie? Oder uns allesamt?

Hier unterscheiden sich die Meinungen der Gelehrte. Einige behaupten, dass die Wirkung des Salawat nur uns zu Gute kommt. Der Gesandte Gottes (s.) hat absolut nichts davon, denn was soll er (s.) auch davon haben, wenn er bereits die höchste Stufe der göttlichen Nähe und Zufriedenheit erreicht hat?

Thumma Danā Fatadallá ; Fakāna Qāba Qawsayni 'Aw 'Adná

Hierauf näherte er sich; bis sich seine Nähe verstärkte, (8) bis er eine Entfernung von zwei Bogenlängen erreicht hatte oder noch näher [53:8-9]

Wir sehen, dass der heilige Prophet die höchste Stufe erlangt hat. Allerdings gibt es auch andere Meinungen, welche besagen, dass das Salawat nur dem Gesandten Gottes zu Gute kommt. Wir haben nichts davon und diese Meinung wird von der Minderheit vertreten. Die Mehrheit der Gelehrten sind sich jedoch einige, dass das Salawat uns und dem Gesandten Gottes (s.) zu Gute kommt. Zunächst erreicht die göttliche Barmherzigkeit den Gesandten Gottes und hiervon gelangen anschließend Teile dieser Barmherzigkeit zu uns.

Was ist jedoch die größte Frucht, welche uns das Salawat beschert? Hierzu sagt der heilige Qur'an:

Wahrlich, Wir schickten Unsere Gesandten mit klaren Beweisen und sandten mit ihnen das Buch und die Waagewerte herab, auf dass die Menschen Gerechtigkeit üben mögen[1]

Man könnte meinen, dass der Grund für das Entsenden der Propheten und Gesandte somit auf das Ausüben von Gerechtigkeit zurückzuführen ist. Tatsächlich ist dies jedoch die zweite Stufe des göttlichen Plans.

einen Gesandten, der euch die deutlichen Verse Allahs verliest, auf das er jene, die glauben und gute Werke tun, aus den Finsternissen ans Licht führe[2]

Wenn Allah seinen Diener liebt, so führt Er ihn aus der Dunkelheit ins Licht.

Allah ist der Beschützer derjenigen, die glauben. Er führt sie aus den Finsternissen ins Licht.[3]

Wie werden wir jedoch aus der Dunkelheit ins das Licht geführt? Der heilige Qur’an selbst beantwortet uns diese Frage:

Er ist es, Der euch segnet, und Seine Engel bitten (darum) für euch, dass Er euch aus den Finsternissen zum Licht führe[4]

[1] Sure: Al-Ĥadīd, Vers 25

[2] Sure: Aţ-Ţalāq, Vers 11

[3] Sure Al-Baqarah, Vers 257

[4] Sure: Al-'Aĥzāb, Vers 43

Hierbei wird erneut das Wort "Yusali" benutzt und wir haben eingangs erläutert, was die Bedeutung dieses Wortes ist. Nachzuschlagen ist die Bedeutung des Wortes in Teil 2 der Analyse. Wir erkennen, dass der einzige Weg aus der Dunkelheit in das Licht der Weg ist, dass Allah (t.) und seine Engel das "al-Salaa" auf uns verrichten. Wie und unter welchen Umständen verrichtet Allah (t.) und seine Engel das "al-Salaa" auf uns? Hierrauf haben sich die Gelehrten geeinigt, dass das "al-Salla" des Gläubigen auf den Gesandten Gottes Muhammad und seiner reinen Familie, das "al-Salaa" von Allah (t.) und seinen Engel auf den Gläubigen als Folge hat. Wir können mit unserem Wissen nun auch erklären, wieso dies so ist: Das Salawat ist das Mittel für das Herabsenden der göttlichen Barmherzigkeit. Verrichten wir also das Salawat auf den Gesandten Gottes und seine Familie, so verrichtet Allah und seine Engel das "al-Salaa" auf uns und dies ist der Weg, welcher uns aus der Dunkelheit in das Licht führt.

Wenn wir den Gesandten Gottes und die Ahl al Bayt (a.) erwähnen, so darf niemandem in den Sinn kommen, dass nur die Gelehrte der Rechtsschule der Ahl al Bayt (a.) dies berichten, sondern auch einige der größten Gelehrten der Rechtsschule der Khalifen (Ahl al Sunnah) wie beispielsweise „al-Suyuti“ in seinem Werk „Dur al-Mansour“, Band 6,

Seite 652 führt er viele Überlieferung auf, wobei wir nur einige hier erwähnen wollen.

Der Gesandte Gottes (s.) sagte:

„Es wird sich kein Volk versammeln und sich dem „Salawat“ auf den Gesandten enthalten, außer dass sie es bereuen werden, selbst wenn sie das Paradies betreten, werden sie Reue verspüren für den großen Lohn, der ihnen entgangen ist.

Der am meisten Errettete am Tage des Gerichts vor ihren (schweren) Umständen und Situationen ist derjenige, der im Diesseits am meisten das „Salawat“ auf mich macht, denn Allah und Seine Engel haben sich mit dem „Salawat“ auf mich zufrieden gegeben, jedoch beauftragte er speziell die Gläubigen damit, um ihnen zusätzlichen Lohn zu gewähren.“

Wir neigen uns dem Ende der Analyse und wir hoffen, dass wir einen Bruchteil, einen Tropfen über die Wahrheit des Salawats an unsere verehrten Geschwister übermitteln konnten. Wir hoffen, dass alle diejenigen, welche diese Analysen mitverfolgt haben und verstanden haben, welch hohen Stellenwert das Salawat hat, nun die Worte verstehen, wenn sie sie aussprechen. Je tiefgründiger die Erkenntnis, umso höher der Stellenwert der Verrichtung. Je höher somit unser Verständnis vom Salawat ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir mit der göttlichen Barmherzigkeit überhäuft werden. Imam al-Sadiq (a.) berichtet, dass die bloße Verrichtung der Taten, ohne Erkenntnisse, keinen Wert haben. So ist das bloße Aussprechen von "Allahuma-Sali-Ala-Muhammad-Wa-Aali-Muhammad" bedeutungslos, wenn keine Erkenntnis dahinter steckt, also der Sprechende den Wert dieser Worte nicht kennt. Je höher seine Erkenntnisse über diese Worte sind, umso intensiver sind sie und umso mehr werden die Wünsche und Bedürfnisse des Sprechers erfüllt, denn wir haben gelernt, dass nichts zu Allah (t.) kommt, außer es beinhaltet das Salawat auf den Gesandten Gottes (s.) und seiner reinen Familie.

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass es empfohlen ist, jeden Tag 100 Salawat zu machen und insbesondere in der Nacht zum Freitag und am Tage insgesamt 1000 Salawat zu machen und wer nicht imstande ist, diese zu verrichten, der möge so viele vollziehen, wie nur möglich ist.

Die Ahl al Bayt (a.) bestätigten uns, dass am Tage des Gerichts nichts so viel wiegt wie das Salawat auf Muhammad (a.) und der reinen Familie Muhammads (a.). Je wissender wir um das Recht des Salawat sind, je wissender wir um die Bedeutung des Salawat sind, umso schwerer wiegt es am Tage des Gerichts auf unsere Waage. Allah hat für alles einen bestimmten Lohn festgesetzt, außer für das Salawat, denn der Lohn hierfür ist grenzenlos.

Mit Allahs Hilfe werden wir eine neue Vortragsreihe über den Rang und die Stellung der Herrin der Frauen der Welte, Fatima az-Zahraa (a.) starten. Auch hierbei werden wir wie gewohnt, den heiligen Qur'an als erstes und die authentischen Überlieferungen des Gesandten und seiner Familie als zweites zu Hilfe nehmen und einige Stellenwerte erötern, welche Fatima az-Zahraa (a.) betrifft und was der heilige Qur'an an offensichtlichem und verborgenem Wissen über sie berichtet.

Walhamdullilahi-Rabil-Alameen!

Wa-Salla-Allahu-ala-Muhammadin-wa-aalihi-al-tayyibin-al-tahireen.

Wassalam 'Aleikum,

Quelle; Islamisches Wissen (FB)

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten