Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

salawat

Nach unten

salawat

Beitrag von ya.allah123 am Mi Dez 01, 2010 2:42 pm




Die Wirksamkeit der Segnungen:

1. Die wertvollste Eigenschaft der Segnungen ist die Sühne für die Sünden:

"Wer auch immer seine Sünden nicht bereuen kann, sollte mehrmals Segnungen auf den Propheten und seine Ahlulbayt senden, damit die Sünden sorgfältig vernichtet werden."

2. Ein Schlüssel zur Beihilfe des Flehens:

Es gibt sehr viele Überlieferungen, in denen steht, dass man seine Bittgebete mit Segnungen auf den Propheten und seine Familie anfangen und auch damit beenden soll.
Der Grund ist, dass die Segnung ein durchaus gewährtes Bittgebet ist und Allah (swt.) barmherziger ist, wenn die Bittgebete mit den Segnungen anfangen und enden.

(Imam Abu Abdillah al-Sadiq (ع) sagte: "Jede Bitte (Dua), Allah den Glorreichen bittend, wird durch den Himmel versperrt, sofern es nicht mit Salawat beginnt.")

3. Das Gedenken des Propheten ist gleichwertig mit dem Gedenken Allah´s (swt.):

"Wer auch immer Gottes gedenkt, dem werden 10 Belohnungen gut geschrieben und wer auch immer des Propheten gedenkt, dem werden 10 Belohnungen gut geschrieben; Allah (swt.) hat seinen Gesandten (s.) zu sich gebunden."

Gemäß einer Überlieferung von Imam Rida (a.), sind die Segnungen auf den Propheten gleichwertig, wie Tasbih, Tahlil und Takbir.

(Es wurde überliefert, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: „Dschibril (ع), kam zu ihm (ص) und sagte: „O Muhammad, keiner von deiner Gemeinschaft segnet dich, ohne dass ich ihn nicht zehn Mal segne, und keiner von deiner Gemeinschaft bittet um Frieden für dich, ohne dass ich nicht zehn Mal um Frieden für ihn bitten würde.“)

4. Das beste Gedenken (Dhikr) in der heiligen Moschee:

Jemand kam zu Imam Sadiq (a.) und sagte zu ihm, dass er die heilige Moschee in Mekka besucht hat. Während er die Rituale durchgeführt hat, sagte er, konnte er an kein anderes Bittgebet denken, außer an das Salawat.
Daraufhin antwortete ihm der Imam: "Du hast an das beste Bittgebet gedacht."
(Prophet Muhammad (s): „Die Leute, die mich am meisten verdient haben, sind diejenigen, die am meisten um Segen für mich beten.“ )

5. Salawat, die Behandlung bei Gedächnisschwund

Es ist bewiesen worden, dass Salawat gut gegen Vergesslichkeit sind.
(Hadith: "Das Salawat ist das beste Geschenk Gottes (für die Menschen)." )
6. Das tägliche Gebet, ist ohne Segenswünsche auf den Propheten unzulässig

Alle Maraje´ sind sich einig, dass Salawat in Tashahod ein verpflichtender Teil des Gebetes ist und absichtliches weglassen, das Gebet ungültig macht. Shafe´ und Hanbali haben die gleiche Meinung bei dem zweiten Tashahod.

7. Salawat im Allgemeinen

Das gesamte Universum bittet um die Segenswünsche des Propheten. Allah und seine Engel senden Segenswünsche auf den Propheten. Das ist der Grund, warum der Prophet derjenige ist, dem Segenswünsche durch die Gesamtheit gesendet werden.
Folgen wir diesem natürlichen Prozess, so ist es empfehlenswert, dem Propheten Segenswünsche zu senden.
Es ist Fakt, dass alle islamischen Regeln mit den Naturgesetzen harmonieren.

Das ist der Grund, warum der Islam "die Religion der Natur" genannt wird. Die Menschheit sendet dauernd ihre Segenswünsche für die "Segenswünsche der Welt" und darum ist es den Gläubigen empfohlen, den Naturgesetzen zu folgen.

Die Bedeutung des Salawats:

P1: Salawat ist die Pluralform von Salat, was übersetzt einfach "anrufen" (Dua) bedeutet. Der tatsächlich Wahre Ruf liegt jedoch darin, dass die Person die um Hilfe bittet, versucht, die Aufmerksamkeit von demjenigen, der angerufen wird auf sich zu ziehen.
Diese Art von Aufmerksamkeit wird, falls es von einem höheren Wesen kommt Rahmat (Segen) genannt, und wenn es von einem niedrigeren Wesen kommt, Dua (Gebet) genannt.

P2: Es ist eine feststehende Tatsache im islamischen Glauben, dass die Existenz des Propheten Muhammads (s.) die erste Existenz ist, welche von Allah kam. In anderen Worten, seine Existenz ist die Bergspitze der Schöpfung. Das bedeutet, die Segnungen der Existenz, welche alle anderen Segnungen enthält kommt zum ersten Propheten und erreicht erst dann die anderen.

Die Gebete der Menschen an Allah (swt.) erreichen Ihn nicht, außer durch Seinen Gesandten, ebenso erreichen die Segenswünsche Allahs nicht Seine Geschöpfe außer durch Seinen Gesandten.
Daher, der Segenswunsch Allahs auf den Propheten, da es von Allah, dem Allmächtigen, kommt. Er sendet stetig Segnungen auf Seinen Gesandten und daher wird der Prophet zur 'Rahmatun-lelalamin' (Segnung fürs Universum)

Segnungen der Engel: Wie der Imam in der obigen Überlieferungen gesagt hat, sind die Segnungen der Engel "Tazkeiah". Tazkeiah bedeutet entlasten und makellos. Was bedeutet das?

Jeder der Engel stellt eine der wunderschönen Eigenschaften Gottes dar. Kein Engel kann je allen göttlichen Attributen ähneln.
Wobei der Prophet, das perfekteste Geschöpf ist, und alle göttlichen, wunderschönen Eigenschaften in sich vereint.
Das ist der Grund, warum seine Stellung höher ist, als die der Engel.

Zu diesem Zwecke, sind die Engel andauernd entlastend und tadellos und helfen dem Propheten in der Richtung, dass er frei ist von jeglicher Arbeit.
Das ist die Bedeutung der Entkräftung der Engel vor Adam (a.).
Dies bedeutet, dass die Engel die Diener des Propheten und seiner reinen Familie (Ahlulbayt) sind.

Wie das Salawat zu verrichten ist:

Was wird im Quran über die Verrichtungsart, der Salawat auf den Propheten erwähnt? Es steht nichts betreffend, ´Aal´ (seiner Familie)
Warum wird der Shiite zu diesem Zwecke verhört und auf welcher Grundlage fügen sie ´Aal´ dem Salawat hinzu

Die Antwort auf diese Frage, basiert auf die äußeren Umstände, in der die Aya (der Vers) offenbart wurde.

Die meisten Interpreter des Quran haben notiert, einst die Aya unter Abwägung offenbart wurde, die Kampfgefährten fragten den Propheten des Islams; "O Gesandter Gottes! Wir wissen wie wir dich grüßen (salam), aber wie sollten wir dir Salawat (Segnungen) senden? "(Welches etwas neues für sie war) Der Prophet (s.) antwortete: Sagt

'Allahuma salle alaa Mohammad wa Aale Mohammad Kama Salayta Alaa Ibrahim Ennaka Hamidun Majid.'

(Oh Allah! Segne Muhammad und seine Familie, wie du Ibrahim gesegnet hast; du bist Gepriesen und Gerühmt.)

Abseits von häufigen Sunnitischen Quellen, welche die obige Überlieferung kennen, hat Imam Rida (a.) in einem Treffen mit charakteristisch, sunnitischen Gelehrten, die Überlieferung erwähnt, und alle haben ihrer Genauigkeit zu gestimmt.

Noch dazu gibt es einige andere Überlieferungen, in denen der Prophet davor gewarnt hat (einen) lückenhafte(n) Salawat (Segenswünsche) auf ihn zu senden.

Es ist interessant aufzuführen, dass Muslim in seinen Sahih Werken ein Kapitel unter dem Titel: Kapitel der Segenswünsche auf den Propheten geöffnet hat.

Es wurden in diesem Kapitel nur zwei Überlieferungen, über die Verrichtungsart der Salawat erwähnt.
In beiden Überlieferungen, wurde erwähnt zu sagen: Muhammad und Aal Muhammad.

Allerdings scheint es jedoch so, als würde Muslim selbst oder der Übersetzer den Inhalt des Kapitels ignoriert haben und wenn im Titel der Name des Propheten erwähnt wurde, stand daneben, "Sallalahu alayhe Wa Sallam", das "Aal" wurde ausgelassen.

Kurz gesagt, ist eines der Gründe, warum der Prophet (s.) "Aal" zu seinem Namen hinzugefügt hat, die Aya Mobahila.

-Der Prophet sagte: "Wer jeden Tag 1000 mal Salawat sagt, wird nicht von dieser Welt gehen bevor er seinen Platz im Paradies gesehen hat."
-Hadith: "Das Salawat ist ein Geschenk aus dem Himmel."
-Hadith: "Das Salawat erleuchtet die Seele."
-Hadith: "Das Salawat ist eine Barriere (Schutz) gegen das Höllenfeuer."
-Hazrat Muhammad sagte: "Wenn jemand einmal Segen für mich ausspricht, werden die beiden Engel die ständig auf ihn aufpassen (und die Sünden aufschreiben) für drei Tage die Sünden nicht aufschreiben."
-Der Prophet sagte:"Derjenige gelangt ins Paradis,dessen letzte Worte ein Salawat auf mich und Ali as sind."

Quelle: http://www.duas.org/salwaat.htm

w salam Wink
avatar
ya.allah123
Shia-Knospe
Shia-Knospe

Weiblich Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 30.11.10
Alter : 27
Stadt : H-town

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten