Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Gebote der Moschee - Imam Khamenei

Nach unten

Gebote der Moschee - Imam Khamenei

Beitrag von Puszta am Sa Mai 15, 2010 7:38 pm




Gebote der Moschee

Frage 392: Gegenwärtig gibt es zwischen der al-Haram-Moschee und dem Ort zum Schreiten zwischen Safa und Marwa eine kurze, 0,5 Meter hohe und 1 Meter breite Mauer. Sie Gehört gemeinsam der Mosche und diesem Ort. Dürfen etwa die Frauen in der Zeit ihrer Menstruation, in der sie diese Moschee nicht betreten dürfen auf dieser Mauer sitzen?

Antwort: Kein Problem, es sei denn, dass man sich vergewissert, diese Mauer sei ein Teil der Moschee.

Frage 393: Sind sportliche Übungen in der Moschee im Wohnviertel, bzw. das Schlafen darin erlaubt? Welches Gebot gibt es für diese Taten in anderen Moscheen?

Antwort: Die Moschee ist kein Ort für Sport und Sportübungen. Man sollte also von Unternehmungen, die gegen die Würde und Weihe der Moschee verstoßen Abstand nehmen. Auch das Schlafen in der Moschee ist missbilligt.

Frage 394: Ist die Benutzung des Gebetsraums der Moschee für die geistige, kulturelle und militärische Entfaltung der Jugend (durch militärische Übungen) erlaubt? Könnte man im Hinblick auf die Knappheit der dazu geeigneten Orte solche Unternehmungen in der Veranda der Mosche durchführen?

Antwort: Dies alles hängt von der Qualität des Gebetsraumes und Anbaus der Moschee ab. Da sollte man sich an den
Gemeinschaftsimam und die Verwaltung der Moschee wenden. Sicherlich ist die Präsenz der Jugend in Moscheen und Veranstaltung von religiösen Kursen unter der Aufsicht des Gemeinschaftsimams und Kuratoriums gut und wünschenswert.

Frage 396: Volksgenossenschaften errichten Wohnbauten. Zunächst stimmen sie überein, dafür auch gemeinnützige Gebäude wie Moscheen zu bauen. Nachdem die Wohnungen den Aktionären der Genossenschaft zur Verfügung gestellt worden sind, dürfen manche von denen bei der Übernahme der Wohnung ihre Zustimmung zurücknehmen und sagen sie seien nicht für den Bau einer Moschee?

Antwort: Wenn die Moschee nach Übereinkunft aller Mitglieder gebaut und gestiftet wurde, hat die Rücknahme der Zustimmung mancher Mitglieder keine Wirkung. Aber wenn manche von denen schon zuvor ihre Zustimmung vor der religionsrechtlichen Stiftung der Moschee zurücknehmen, ist der Bau der Moschee unter dem Einsatz ihres Vermögens auf dem Grundstück, der allen Mitgliedern gehört ohne ihre Zufriedenheit nicht erlaubt, es sei denn, dass es beim Abschluss des Vertrags ihnen allen die Bedingung gestellt wurde, dass ein teil des Grundstücks der Gesellschaft zum Bau einer Moschee zur Verfügung gestellt wird und die Mitglieder diese Bedingung annehmen. In diesem Falle sind sie nicht Berechtigt, sich dagegen aufzulehnen und ihre Auflehnung ist wirkungslos.

Frage 397: Zur Bekämpfung der Offensive der nichtislamischen Kultur haben wir etwa 30 Schüler aus der Grund- und Oberschule in Form einer Gesanggruppe in der Moschee versammelt. Diese lernen unter Berücksichtigung ihres Alters und geistigen Niveaus Lektionen aus dem heiligen Koran, Geboten und islamischen Ethik. Welches Gebot betrifft diese Aktion und welches den Einsatz von Orgeln durch diese Gruppe?
Übungen mit diesem Instrument unter Einhaltung der religionsrechtlichen Bestimmungen und Vorschriften der Rundfunk- und Fernsehanstalt sowie des Ministeriums für Kultur und islamische Rechtleitung setzt welches Gebot voraus?

Antwort: Das Lehren des Koran, der Gebote, islamischen Ethik und die Übung religiöser und revolutionärer Lieder in der Moschee ist erlaubt, aber jedenfalls sollte man der Würde, Heiligkeit und Stellung der Mosche Beachtung schenken. Ferner dürfen die Betenden nicht gestört werden.

Frage 398: Ist die Aufführung von Spielfilmen, die durch das Ministerium für Kultur und islamische Rechtleitung Vertrieben werden für die Teilnehmer an den Korankursen in der Moschee religionsrechtlich erlaubt?

Antwort: Es ist nicht abgebracht, die Moschee zu einem Ort für Aufführung von Spielfilmen zu machen, aber die Aufführung von religiösen und revolutionären filmen mit nützlichem und lehrreichem Inhalt aus bestimmten Anlässen, bei Bedarf und unter der Aufsicht des Gemeinschaftsimams in der Moschee ist kein Problem.

quelle;al-shia.de


Zuletzt von Puszta am Sa Mai 15, 2010 7:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Gebote der Moschee - Imam Khamenei

Beitrag von Puszta am Sa Mai 15, 2010 7:44 pm

Frage 399: Ist die Übertragung froher Musik aus der Moschee anlässlich der Feierlichkeiten zum Jahrstag der Geburt der Imame, Friede sei mit ihnen, religionsrechtlich ein Problemfall?

Antwort: Sicherlich hat die Mosche eine besondere religionsrechtliche Stellung. Also wenn die Übertragung von Musik die Moschee entweihen sollte, ist es nicht erlaubt, selbst wenn es auch nicht um beschwingte Musik geht.

Frage 400: Ist der Einsatz von Lautsprechern außerhalb der Moscheen, die die Töne außerhalb der Moschee übertragen bis zu welcher Zeit erlaubt? Welches Gebot betrifft die Übertragung von revolutionären Liedern bzw. des heiligen Korans vor dem Gebetsruf?

Antwort: Die Übertragung der Rezitation des heiligen Koran einige Minuten vor dem Gebetsruf zu den Zeiten, in denen die Nachbarn nicht gestört werden ist kein Problemfall.

Frage 401: Was ist die Definition der Gemeinschaftsmoschee?

Antwort: Die Gemeinschaftsmoschee stellt eine Moschee dar, die in der Stadt zur Versammlung aller Staatsbürger gebaut wurde, ohne dass sie einer gewissen Gruppe oder Schicht gehört.

Frage 402: das überdachte Teil einer Moschee wird bereits seit etwa 30 Jahren nicht mehr benutzt, ist zu einer Ruine geworden und dort werden keine Gebete mehr verrichtet. Ein Teil davon wird als Lager benutzt. Die Bassij-Kräfte, die sich seit etwa 15 Jahren im überdachten Teil niedergelassen haben, haben diesen Teil renoviert, denn er befand sich in einer unangebrachten Lage und das Dach drohte zu stürzen. Da sich unsere Bassiji-Brüder in den religionsrechtlichen Geboten der Moschee nicht auskannten und auch die informierten Personen sie davon nicht in Kenntnis gesetzt hatten, bauten sie dort einige Zimmer, wobei große Kosten entstanden. Nun gehen die Bauarbeiten allmählich zu Ende. Wir hoffen, dass Sie das regionsrechtliche Gebot der unten aufgeführten Fälle erläutern: 1. Angenommen, dass diejenigen die dies unternommen haben, sich mit der Frage nicht auskannten. Sind sie dann für die Ausgaben die sie aus den öffentlichen Geldern gemacht haben verantwortlich, oder haben sie eine Sünde begangen? 2. Im Hinblick darauf, dass diese Ausgaben aus den öffentlichen Geldern gemacht wurden, erlauben Sie, dass diese Zimmer solange die Moschee diesen Teil nicht braucht und dort keine Gebete verrichtet werden für Aktivitäten im Bereich der Ausbildung wie bei Kursen zum Lehren des heiligen Koran, der religionsrechtlichen Gebote und weiteren Angelegenheiten der Moschee benutzt werden? Oder ist der Abbau der Zimmer obligatorisch?

Antwort: Der überdachte Teil der Moschee muss durch den Abbau der Zimmer, die dort gebaut worden sind wieder in den vorherigen Zustand versetzt werden, und wenn die Ausgaben zum Bau der Zimmer nicht von Besitzergreifung, Verschwendung, Vorsatz und Schuldigkeit ausgeht, ist nicht festzustellen, wer die Verantwortung trägt. Die Benutzung des überdachten teils ist zur Bildung von Kursen für Koran, religionsrechtlichen Gebote, islamische Kenntnissen und weitere religiöse und konfessionelle Zeremonien, wenn die Betenden nicht gestört werden und unter der Aufsicht des Gemeinschaftsimams der Moschee erlaubt. Der Gemeinschaftsimam, die Bassiji-Kräfte und die anderen Verantwortlichen der Moschee sollen zusammenarbeiten, damit die Präsenz der Bessiji-Kräfte in der Mosche fortdauert und die Verrichtung von religiösen Ritualen wie das tägliche Pflichtgebet usw. nicht gestört wird.

Frage 403: Bei dem Entwicklungsprojekt einer Straße liegen einige Moscheen auf der Route des Projektes, von denen manche völlig und die restlichen zum Teil abgerissen werden müssen, damit die Fahrzeuge ungestört fahren können. Bitte äußern Sie Ihre Meinung dazu.

Antwort: Der völlige Abriss einer Moschee bzw. eines Teils davon ist nicht angebracht, es sei denn, dass ein Interesse vorliegt, dem man unbedingt Beachtung schenken muss.

Frage 404: Könnte man das Wasser von Moscheen, das der rituellen Waschung gehört in geringem Maße zu eigenen Zwecken gebrauchen? Zum Beispiel dürfen die Ladeninhaber von diesem Wasser zum Teekochen bzw. zum Waschen ihres Wagens Nutzen ziehen - unter Berücksichtigung dessen, dass diese Moschee keinen bekannten Stifter hat, der dies nicht zulassen würde?

Antwort: Wenn man nicht mit Sicherheit weiß, dass dieses Wasser nur für die rituelle Waschung von Betenden gestiftet wurde und im Stadtviertel, in dem die Moschee liegt der Brauch gilt, dass auch die Nachbarn und Passanten dieses Wasser benutzen ist es erlaubt, obwohl man diesbezüglich lieber vorsichtig handeln sollte.

Frage 405: Es gibt in der Nähe eines Friedhofs eine Moschee und wenn manche Gläubige sich zu diesem Friedhof begeben, um die Gräber ihrer Angehörigen zu waschen, machen sie vom Wasser der dortigen Moschee Gebrauch. Wir wissen nicht, ob dieses Wasser öffentlich ist, oder speziell für die Moschee gestiftet wurde, und auch wenn dies nicht der Fall ist, kann nicht festgestellt werden, ob es für die rituelle Waschung oder auch für den Gebracht auf der Toilette in Betracht gezogen wurde. Also ist die Benutzung dieses Wassers angebracht?

Antwort: Wenn man normalerweise vom Wasser der Moschee zum Waschen der Grabsteine, die außerhalb derer liegen Gebrauch macht, auch niemand dagegen protestiert und es auch keinen Grund für die Stiftung dieses Wasser für die rituelle Waschung gibt, ist die Benutzung dieses Wassers zu diesem Zweck erlaubt.

Frage 406: Wenn die Moschee renoviert werden soll, müsste man die Erlaubnis die Erlaubnis des religionsrechtlichen Richters einholen?

Antwort: Wenn die Renovierung freiwillig und unter Verwendung von Mitteln wohltätiger Menschen geschieht, ist die Einholung der Erlaubnis der religionsrechtlichen Richters nicht nötig.

Frage 407: Darf ich in meinem Testament verlangen, dass man mich nach meinem Tod in der Moschee unseres Viertels beisetzt, da ich mich dafür viel bemüht habe? Ich möchte sehr gern auf dem Gelände bzw. im Gebetsraum der Moschee begraben werden

Antwort: Wenn man es im Stiftungsvertrag die Beisetzung nicht ausgenommen hat, ist die Bestattung in der Moschee nicht angebracht und ihr Testament ist diesbezüglich nicht wirksam.

Frage 408: Ich habe etwa vor 20 Jahren eine Moschee gebaut, dem ich den gesegneten Namen des 12. Imams „Saheb al Zaman", möge er bald in Erscheinung treten gegeben habe, aber es ist mir unbekannt, ob dieser Name im Stiftungsvertrag der Moschee genannt wurde. Welches Gebot betrifft die Änderung der Bezeichnung der Mosche von „Saheb al Zaman" in Gemeinschaftsmoschee?

Antwort: Der Änderung der Bezeichnung der Moschee steht nichts im Wege..

Quelle; Al-shia.de

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten