Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Die Abhandlung über Rechte von Imam Ali ibn Hussein al-Sajjad (ع) Teil 1

Nach unten

Die Abhandlung über Rechte von Imam Ali ibn Hussein al-Sajjad (ع) Teil 1

Beitrag von Puszta am Mi Mai 12, 2010 11:20 pm




Die Abhandlung über Rechte von Imam Ali ibn Hussein al-Sajjad (ع)

- Der Brief der 50 Rechte -

übersetzt von Mariam C.


Gepriesen sei der Herr der Welten
Der Frieden und der Segen Allahs seien auf dem Propheten Muhammad und seiner reinen Familie, den rechtleitenden Imamen und seinen rechtschaffenen Gefährten.

Der Prophet Muhammad (ص) hinterließ zwei unersetzliche, schwerwiegende Dinge, die für den Islam und die Muslime einen Schatz schlechthin darstellen. Neben dem Koran, dessen Wert, Wissen und Nutzen, bis heute nicht voll ausgeschöpft wurden, stellen die Ahl-ul-Bayt (ع) einen weiteren unentdeckten Nutzen, nicht nur für Muslime, sondern für die Menschheit insgesamt dar.

Die Botschaft der 50 Rechte, des Imam Zayn-ul-3abedeen (ع) ist heute unter vielen Muslimen unbekannt, wo doch diese Botschaft Weisheiten und Erkenntnisse enthält, wofür die westliche Zivilisation Jahrhunderte brauchte, um sie zu entdecken und in ihren Gesellschaften zu manifestieren. Des Weiteren enthält dieser Brief Erkenntnisse, die bis heute nicht erforscht wurden und Ursachen für manche Mängel und Probleme in den soziologischen, rechtlichen und psychologischen Bereichen der Gesellschaften darstellen.

Es liegt nun an uns, von diesem Schatz unseren Nutzen zu ziehen, um Erfolg im Dies- und Jenseits zu erlangen. Es sei insbesondere an die Gelehrten und Schüler der Soziologie, Pädagogik, Psychologie, des Islamischen Rechts, des jeweiligen nationalen Rechts und der Menschenrechte appelliert, die Botschaft der 50 Rechte des Imam Ali ibn Hussein al-Sajjad (ع), in ihr Studienprogramm aufzunehmen und aus wissenschaftlicher Sicht zu erforschen.

Diese Botschaft wurde von Ali ibn Ahmad ibn Musa, von Muhammad al-Assadi, von Jaafar ibn Malek al-Ferari, von Kheran ibn Daher, von Ahmad ibn Ali ibn Suleyman al-Schibli, von Muhammad ibn Ali, von Muhammad ibn Fudhail, von Aba Hamza al-Thumali überliefert. Letztere sagte:

Dies ist die „Botschaft der 50 Rechte von Ali ibn Hussein (a) an einige seiner Gefährten:

Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen
Wisse, dass Gott dich erbarmt, und dieser Gott hat Rechte, die dich umgeben. Bei jeder Bewegung, die du tätigst, jede Pause, in der du dich ausruhst, in jeder Wohnstatt, in der du verweilst, jedes Glied, welches du einsetzt, und jedes Gerät, welches du einstellst. Einige Rechte sind gewichtiger und andere weniger.

(A). -1- Das wichtigste und schwerwiegendste Recht Gottes dir gegenüber ist das, was Er dir auferlegt hat, und welches die Wurzel aller Rechte darstellt. Dann -2- die (Rechte) die Er, gegenüber dich selbst auferlegt hat – von deinem Kopf bis zum Fuß - um die Diversität deiner Organe zu erhalten.
Er gab deiner -3- Zunge ein Recht gegen dich, dein -4- Gehör hat ein Recht gegen dich, dein -5- Sehvermögen hat ein Recht gegen dich, deine –6- Hand hat ein Recht gegen dich, dein -7- Bein hat ein Recht gegen dich, dein -8- Bauch hat ein Recht gegen dich, und dein -9- persönlicher Bereich hat ein Recht gegen dich. Dies sind sieben Organe (und Glieder), deren Aktivitäten stattfinden.

(B). Dann gab Er deinen Taten einen Anspruch gegen dich: Er gab deinem -10- rituellen Gebet ein Anspruch gegen dich, deiner –11- Pilgerfahrt einen Anspruch gegen dich, deinem -12- Fasten einen Anspruch gegen dich, dein –13- Almosen einen Anspruch gegen dich, dein –13- Opfer einen Anspruch gegen dich und deinen Taten Anspruch gegen dich.

(C). Dann die Rechte/Ansprüche, die sich gegenüber anderen erstrecken, welche Ansprüche gegen dich haben. Die schwerwiegendsten Ansprüche gegen dich, sind diejenigen deiner Führer (Imame), dann die Ansprüche derjenigen, deren Versorgung für dich obligatorisch ist (ra3iyya), dann die Rechte deiner (nahen) Verwandtschaft.
Aus diesen Rechten entspringen weitere Rechte. -C1- Die Rechte deiner Führer sind drei: Der schwerwiegendste, ist das -15- Recht desjenigen, der dich durch Autorität erzieht. Dann -16- derjenige, der dich durch Wissen erzieht und dann -17- derjenige, der dich durch Vermögen erzieht.

(C2). Die Rechte, derjenigen deren Fürsorge/Versorgung (ra3iyya) für dich obligatorisch ist, sind drei: Der schwerwiegendste -18- Anspruch ist derjenigen, deren Fürsorge für dich durch Autorität verpflichtend ist, -19- dann derjenigen durch Wissen, denn der Unwissende bedarf der Fürsorge des Wissenden, dann –21-derjenigen durch Vermögen (Besitz) wie deine Frau und was -21- deine rechte Hand besitzt.

(C3). Die Rechte deiner Verwandten sind viele; sie sind mit dir durch die Leibesfrucht verwandt. Der schwerwiegendste Anspruch (von ihnen) ist, -22- der deiner Mutter, dann -23- das Recht deines Vaters, dann das deines Kindes, dann -24- das Recht deines Bruders, dann der nähere (Verwandte), dann der nähere – dann der Meistwürdige und dann der nächste Meistwürdige.

(D). Dann sind da noch die -26- Rechte deines Herrn der dich begnadigt (dadurch dass er dich von der Sklaverei befreit), dann das deines Sklaven, dessen Ehrwürdigung dich erreicht (vorausgesetzt du befreist ihn von der Sklaverei), dann das Recht desjenigen, der dir gegenüber Gutes tut, dann das Recht des Gebetsrufers, der dich zu den rituellen Gebeten aufruft, dann das Recht des Imam, der die Gebete leitet, dann der Anspruch deines Gefährten, der neben dir sitzt, dann das Recht deines Nachbarn, das Recht deines Gefährten (Freund), das Recht deines Partners, das Recht deines Vermögens, dann das Recht des Gläubigers, das Recht deines Mitbürgers, dann das Recht deines Feindes (Anklägers), der eine Klage gegen dich hat, dann das Recht des Beklagten, gegen du eine Klage erhebst, dann das Recht des Ratsuchenden, dann das Recht desjenigen, den du um Rat bittest, dann das Recht desjenigen, den du ermahnst, das Recht desjenigen, den du um Ermahnung bittest , der älter ist als du, das Recht des Jüngeren, das Recht des Bittenden, dann das Recht desjenigen, von dem du etwas bittest, dann das Recht desjenigen, der unfreundlich zu dir war durch Wort oder Tat, und das Recht desjenigen, der dich erfreut hat durch Wort oder Tat, beabsichtigt oder unbeabsichtigt, dass das Recht deiner Glaubensbrüder, schließlich das Recht der Menschen, die unter dem Schutz des Islam weilen, dann all die Rechte und Ansprüche, die den Staat betreffen und der auftretenden Ereignisse.

Glücklich ist der, den Allah hilft um diese Rechte, die Er ihm auferlegt hat, zu erfüllen und ihn dadurch erfolgreich macht und ihn in die angemessene Richtung weist!.

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten