Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Die neuesten Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Verschiedene Methoden des Gebotes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verschiedene Methoden des Gebotes

Beitrag von Jasmin am So Mai 09, 2010 9:55 pm


Verschiedene Methoden des Gebotes

Demzufolge finden mehrere abgestufte Methoden bei der Erfüllung des Gebotes Gutes gebieten und Schlechtes verwehren ihre Anwendung:

Erstens: Die Methode durch das Herz:

Hierbei bringt derjenige, der das Gebot ausübt, seine Ablehnung gegenüber einer bestimmten schlechten Handlung eines anderen durch sein Herz und sein Gefühl zum Ausdruck, indem er durch sein Verhalten zum Verstehen geben wird, dass dieser die schlechte Tat besser Unterlassen sollte.

Für diese sogenannte Ablehnung des Herzens nennt uns der Quran ein Beispiel aus dem Leben unseres Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm):

"Auch den Dreien hat er sich wieder gnädig zugewandt, die zurückgelassen wurden, anstatt zum Schlachtfeld mitgenommen zu werden, aber nachträglich bereuten bis ihnen Angst und Bange wurde und es ihnen das Herz zuschnürte und sie erkannten, dass es vor Gott keine Zuflucht gäbe, außer eben zu IHM. Hierauf wandte ER sich Ihnen wieder gnädig zu, damit sie ihrerseits umkehren und Buße tun würden. Gott ist der Gnädige und Barmherzige."
[9 : 118]

Diesem Vers liegt ein Vorfall im Zusammenhang mit der Schlacht von Tabuk zugrunde. Bevor die Muslime zum Kampf aufbrachen, entschuldigten sich drei von ihnen, nicht am Kampf teilnehmen zu können. Als sie dies dem Propheten mitteilten, gab er ihnen seinen Unmut unmissverständlich zu erkennen. Er wandte sich von ihnen ab und sprach nicht mehr mit ihnen. Daraufhin wandten sich auch die anderen Muslime von ihnen ab. Die drei Muslime waren sehr niedergeschlagen und bereuten ihr Verhalten. Sie baten Allah um Vergebung. Der Allbarmherzige, der immer bereit ist zu vergeben, wenn die Reue seiner Diener von aufrichtigem Herzen kommt, vergab ihnen. Auch der Gesandte und ebenso die Gläubigen verziehen ihnen daraufhin.

Eine andere Stufe der Ablehnung des Herzens ist der Boykott und der gewaltlose Widerstand. Auch die Nichtmuslime haben die Wirksamkeit dieser im Islam seit Anbeginn praktizierten Methode erkannt. Gerade heute wird immer wieder das Beispiel Mahatma Ghandis genannt, der das indische Volk zu einem Boykott gegen die Britische Kolonialmacht mobilisieren konnte. Doch der Boykott und gewaltlose Widerstand ist keine Erfindung der Neuzeit: er ist so alt wie der Islam selbst und gehört zum Prinzip Gutes gebieten und Schlechtes verwehren!

Zweitens: Die Methode durch das Wort:

Auch hier existieren verschiedene Abstufungen: Will jemand einen anderen auf dessen ungutes Verhalten hinweisen, so soll er dies mit Freundlichkeit und Sanftmut tun. Nicht darf er ihn dass ei verletzen oder vor anderen blol3stellen. Einer der wichtigsten Grundsatze islamischer Ethik basiert darauf, den Menschen mit Weisheit und schöner Rede zum Guten zu führen. Man kann sich vorstellen, dass eine freundliche Haltung viel eher dass sie zum Erfolg fuhren wird, als Unhöflichkeit und Scharfe. Zeigen diese Methoden jedoch keine Wirkung, ist die höfliche, aber eindeutige Aufforderung angezeigt. Bleibt auch dies erfolglos, oder ist sie der Situation gar nicht angemessen, dann darf man unter Umständen bis zum direkten Befehl bei der Wahl seiner Methode weitergehen. Doch muss auch hier immer darauf geachtet werden, dass die Würde des Angesprochenen gewahrt bleibt.

Drittens: die Methode durch die Hand:

Diese und auch die beiden vorgenannten Methoden des Gebotes Gutes gebieten und Schlechtes verwehren gehen auf zahlreiche Überlieferungen zurück. So lautet ein Ausspruch Imam Alis in diesem Zusammenhang:

"Jemand, der das Verwehren von Schlechtem mit Herz, Zunge und Hand unterläßt, ist wie ein Toter unter Lebendigen!" (Nahjul Balagha)

Hier ist die Hand Das Symbol für die entschlossene Abwehr einer schlechten Tat. Diese Methode tritt nur dann in Kraft, wenn alle zuvor genannten Mittel versagen. So muss bei bestimmten harten Fallen mit der "Hand" eingeschritten werden, damit sich das Schlechte in der Gesellschaft nicht weiter ausbreiten kann.

Jasmin
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 09.08.09
Stadt : Berlin

http://www.al-shia.eu

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten