Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Die neuesten Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Die Rede Fatima Zahra's (a.s) / Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Rede Fatima Zahra's (a.s) / Teil 2

Beitrag von Puszta am So Mai 09, 2010 3:40 pm




Die Rede Fatima Zahras a.s Teil 2

Ich bin Fatima und mein Vater ist Muhammad. Nun will ich euch berichten, was geschah. Wisset, dass ich nicht die Unwahrheit spreche und mich nicht irre! Gott hat euch einen Propheten aus eurer Mitte geschickt! Dieser trauerte, wenn ihr trauertet, fühlte mit euch und war euch in Freundschaft zugetan. Gegenüber den Gläubigen war er stets gütig und empfand mit ihnen. - Der Prophet war mein Vater, nicht der Vater eurer Frauen! Er war der Bruder meines Vetters, nicht der Bruder eurer Männer. Wie beglückend ist es doch, mit Muhammad verwandt zu sein! Muhammad hat seine Mission erfüllt. Er hat sich gegen den Götzendienst erhoben, bis das die Götzendiener besiegt waren. Dann nahm er sie bei der Hand und lud sie mit Weisheit und freundlicher Ermahnung zu Gott ein. Die Götzen zerschlug er und mühte sich, bis dass die Finsternisse wichen und das Wahre erkennbar wurde. Der Prophet sprach mit gütigen, zu Herzen gehenden Worten. Die Satane verstummten, die Heuchler und Zwietrachtstifter flohen und Fesseln und Ketten der Gotteslästerei brachen auf.

Ihr spracht mit Ahl-ul-Bait das Glaubensbekenntnis [schahada], obgleich ihr bereits am Rande des Höllenschlundes standet. Ihr wart für Tyrannen und Gewalttätige leicht zu gewinnen, kamt ihren Wünschen entgegen und wurdet denen, die das Feuer wollten, zu erwünschten Flammen und wart zertreten von den Stämmen. Ihr trankt fauliges Wasser, nährtet euch von den Häuten der Tiere und Blättern der Bäume. Stets wart ihr gedemütigt und erniedrigt von anderen und lebtet in Schrecken und Angst vor den Stämmen um euch herum. Nach all diesem errettete euch Gott durch Muhammad. Meinem Vater, der den Kriegern und Tyrannen der arabischen Stämme und Widersachern aus den Reihen der Ahl-ul-Kitab gegenüberstand, hat Gott immer, wenn sie das Feuer des Krieges gegen ihn entfachten, dieses zum Erlöschen gebracht. Und wann immer sich einer der Satane ihm entgegenreckte oder einer der Götzendiener gegen ihn den Mund aufriss, stellte Muhammad ihm seinen Bruder Ali (a.) entgegen.

Und Ali zog sich nicht eher zurück, bis dass er sie bezwungen hatte. Um des Wohlgefallen Gottes willen ertrug er alle Härten und Mühsal und kämpfte unerschrocken und unermüdlich auf dem Wege Gottes. Stets war er zu Dschihad bereit. Er lud die Menschen zu dem Einzigen Gott ein und führte Dschihad, dieweil ihr in Ruhe dasaßet, lachtet und es euch wohl sein ließet, - dieweil ihr auf eine günstige Gelegenheit und "schlechte" Nachrichten wartetet. Wenn ein Krieg gegen die Muslime angezettelt wurde, so verwahrtet ihr euch dagegen, dem Feind gegenüberzutreten, bis dass Gott Seinen Gesandten abberief und ihn mit den ihm vorausgegangenen Propheten und Auserwählten vereinte. Nun traten eure Feindseligkeit, die ihr in euren Herzen hegtet und eure Doppelzüngigkeit offen zu Tage. Euer religiöses Gehabe wurde durchschaubar Die in die Irre Gegangenen hoben an, zu reden, und Satan steckte seinen Kopf aus dem Hinterhalt hervor und lud euch zu sich ein. Und ihr.... ihr gingt auf seine Einladung ohne zu zögern und nachzudenken ein und verneigtet euch vor ihm.

Er verführte euch und ihr begannt nach seiner Pfeife zu tanzen. Er gab den Befehl zu Gewalt und Tyrannei, und ihr übtet euch in Gewalttätigkeit und Unrecht. Des Kamels, das euch nicht gehörte, bemächtigtet ihr euch, triebt es an und saßet an einem Wasserloch, das nicht das eure war, nieder, obwohl seit dem Tode des Propheten noch nicht viel Zeit vergangen war. - Noch brannte der Schmerz in unseren Herzen, noch waren die Tränen nicht getrocknet, noch war der Prophet nicht in die Erde gesenkt worden, als ihr, unter dem Vorwand, Intrigen und Aufruhr vorbeugen zu wollen, das Kalifat an euch risset. Aber wisset, dass ihr euch selbst mitten hinein in Intrigen und Unfrieden begabt und die Flammen der Höllenverdammnis hoch hinaufzüngeln. - Wohin begabt ihr euch, dieweil doch das Buch Gottes in euren Händen ist und das Wort Gottes offenkundig..., angesichts dessen doch Seine Gebote und Weisungen klar und deutlich sind?! Wahrlich! Ihr handeltet gegen den Koran, wandtet ihm den Rücken. Wollt ihr etwa den Koran kritisieren? Oder wollt ihr mit anderen Maßstäben, als der Koran euch gibt, urteilen! Doch bedenket, dass jeder, der sich einer anderen Religion zuwendet, von Gott nicht akzeptiert und im Jenseits zu den Verlierern zählen wird. Ihr wartetet nicht ab, bis dass sich die Flammen der Unruhe legten und diese leichter zu bewältigen war. Die Einladung Satans nahmt ihr an und begannt, das Licht der Religion und die Tradition des Propheten auszulöschen. Ihr warft alles um und begegnetet dem Ahl-ul-Bait des Propheten mit List und Tücke. Euer Vorgehen trifft gleich einem Messer, gleich einer Lanze mitten ins Herz hinein! Meint ihr wohl.

wir sollten von unserem Vater nichts erben dürfen? Seid ihr denn zu den Gesetzen der Zeit der Unwissenheit und Ignoranz zurückgekehrt, obgleich doch die göttlichen Gesetze besser als alle anderen sind?! Wisst ihr denn nicht, dass ich die Tochter des Propheten bin? Warum verhaltet ihr euch dann so? Ihr wisst es und es ist euch klar, klar wie das Licht der Sonne!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 42
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten