Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Ähnliche Themen
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Klage des Quran / Buchempfehlung

Nach unten

Klage des Quran / Buchempfehlung

Beitrag von Puszta am Mo März 29, 2010 11:25 am



Salam Aleykum

in Kürze wird ein neues Buch " Klage des Quran " von Ayatollah Yaqoobi erscheinen. Hier ein paar Ausschnitte aus dem Buch:

Wenn der Stifter dieser Moschee sie um Gottes willen errichtet, wäre es nicht so wichtig, seinen Namen so deutlich lesbar anzubringen, um ANDERE an diese Tat zu erinnern oder sie darüber in Kenntnis zu setzen.

Weil nun die Prediger, die bei den Gedenkveranstaltungen anlässlich des Martyriums von Imam Hussein (a. s.) das Podium besteigen und den einfachen Leuten einreden, dass alle ihre Sünden und Vergehen vergeben würden, wenn sie nur eine einzige Träne um Imam Husseins willen vergießen würden, da solch eine Träne genüge, das Paradies im Jenseits zu garantieren, fahren diese Leute hemmungslos mit ihrem sündigen Tun fort und vergehen sich in einem fort. Diese Prediger haben diese Vorstellungen aus folgendem Hadith abgeleitet: "Das Paradies wird wahrlich der Aufenthaltsort dessen sein, der auch nur eine einzige Träne um Imam Husseins willen vergießt — auch wenn sie nur so klein sein sollte wie der Flügel einer Mücke."[1] Zusätzlich propagieren sie auch noch die Vorstellung eines Dichters, der behauptet, dass das Höllenfeuer den Körper nicht berühre, der dem Staube der Pilgernden zum Grabe Imam Husseins ausgesetzt ist.

Nun verdient Imam Hussein (a. s.) aus Sicht Gottes tatsächlich mehr Ehre als diese Aspekte - besonders wird seine Fürsprache jenen vorbehalten sein, die für das Paradies schon aufgrund ihrer Eignung in Frage kommen. Von dem Martyrium Imam Husseins ergriffen zu sein, kann zum Eintritt ins Paradies führen, wenn noch andere Tugenden hinzukommen, deren erste die Achtung von den Geboten Gottes und das Fernhalten vom Verbotenen ist. Ausdrücklich diese Tugend hat der heilige Qur'an zur Erlangung der Fürsprache (Shafa'ah) genannt: "und sie legen nur für denjenigen Fürbitte ein, der Ihm genehm ist,." (21:28). Daher erklärte auch Imam Ja'far al-Sadiq: "Unsere Schafa'ah wird niemals jenen zuteil werden, die das Gebet vernachlässigen."1 Solange einer weitersündigt, weil er um Imam Hussein geweint hat und ihn (diese) seine Tat ins Paradies führen wird, — und er nicht reinen Herzens vor Gott bereut und fortan rechtschaffen handelt, wird er die Unannehmlichkeiten seiner Übeltaten erleiden. Ausdrücklich stellt der Qur'an fest: "Wer auch nur eines Stäubchens Gewicht Gutes tat, der wird es schauen, ۞ Und wer auch nur eines Stäubchens Gewicht Böses tat, der wird es schauen." (99:7-8)

Zu den Kennzeichen der Jahiliyyah gehören nicht mehr verstandene Konzepte und irrige Ansichten über das Leben. So bestand in einigen untergegangenen Zivilisationen die Sitte, die Töchter nicht an Sippenfremde zu verheiraten, da es deren Sieg über die eigene Sippe bedeutet hätte. In modernen Zeiten ist diese Form der Jahiliyyah ebenfalls in viel zu vielen sozialen Klassen verbreitet. Das beste Beispiel gibt das Verhalten einiger Seyyids — Nachkommen des Gesandten Gottes. Sie weigern sich, ihre Töchter außerhalb ihrer Abstammung zu verheiraten und lassen es eher zu, dass sie zu alten Jungfern werden, die die Gelegenheit zur Ehe verstreichen lassen und nehmen ihnen so das Recht auf Gründung einer eigenen Familie und den Freuden der Mutterschaft.


Der Grund für all dies sind die irrigen und ignoranten Ansichten ihrer Väter über das Leben. Solche Fehlvorstellungen laufen dem Qur'an zuwider, der sagt: "O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der euch aus einem einzigen Wesen erschaffen hat; aus diesem erschuf Er ihm die Gefährtin, und aus beiden ließ Er viele Männer und Frauen sich vermehren." (4:1) Und auch der Gesandte Gottes hat seine Gefährten angewiesen: "Wenn ihr vom Verstand und dem Glauben eines (Mannes) überzeugt seid, dann solltet ihr seiner Ehe mit eurer Tochter zustimmen

Wenn jemand von Euch dieses Buch haben möchte, bitte per PN melden. Es ist kostenlos.

w.salam amina diana

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten