Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Im Namen Gottes, dem unser Gebet, unsere Verehrung, unser Leben und unser Tod gehören

Nach unten

Im Namen Gottes, dem unser Gebet, unsere Verehrung, unser Leben und unser Tod gehören

Beitrag von Puszta am Di Aug 11, 2009 12:53 pm


Bismillah

Im Namen Gottes, dem unser Gebet, unsere Verehrung, unser Leben und unser Tod gehören


Das Gebet ist eine Zwiesprache mit Gott, dem Herrn der Welten. Im Gebet findet der Mensch den Weg zu Gott; und wenn das Gebet wirklich aus tiefem Herzen kommt, wird er die Nähe Gottes spüren und empfinden, dass Gott ihn anhört. Das Gebet wird ihn nicht nur stärken, aufrichten und neuen Mut geben, das Gebet wird ihm auch einen Schutz geben gegen das Böse, dass seine Gedanken und sein Handeln beeinflussen will. Und so wird sein nächstes Gebet Dank ausdrücken, Dank für alles was Gott ihm gab: Leben, Kleidung, Nahrung, materielle und auch geistige Werte. Der Mensch wird die unendliche Güte des Allmächtigen empfinden und bewundern. Er braucht das Gebet, diese stille Zwiesprache mit Gott, gerade heute, da die Tage von Anstrengung, Hast und Unruhe sind. Ein Gebet-dauert es auch nur wenige Minuten-bringt nicht nur Entspannung, sondern auch neue Kraft.
So, wie der Körper Nahrung und Schlaf braucht, benötigen der Geist und die Seele Entspannung.

Im Islam kennt man jede Form der Zwiesprache mit Gott. Ein Muslim kann im Stehen, im Sitzen, im Liegen Worte des Dankes finden und Gott bitten, dass er ihm gnädig bleibe. Alle Gebete werden vom Erhabenen erhört werden, auch wenn der Beter sie in seiner Muttersprache formuliert. Der Betende muss nur bedacht sein, dass seine Gebete nur an Ihn, den Einzigen, dem Keiner und Nichts gleicht, berichtet werden und frei von jeglicher Heuchelei sind. Außer diesen Gebeten, die frei von jeder Form sind und die „Duaa / دعاء / “ genannt werden, unterwirft sich der Muslim den rituellen Pflichtgebeten, „Salat / صلاة / “, denn er weiß, dass er durch diese Gebete mit allen Gläubigen auf der ganzen Welt verbunden ist. Hat ein Muslim die Möglichkeit, die Pflichtgebete zusammen mit Glaubensgeschwistern zu verrichten, so wird er es tun. Das trifft vor allen Dingen für die Gebete am Freitag zu, an denen er-wenn irgend möglich-die Moschee besucht. Dort betet man zusammen, ohne Rücksicht auf Rang und soziale Herkunft.Vor Gott fühlt sich der eine dem anderen gleicht, und jeder empfindet, dass er in einer wirklichen Gemeinde ist
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten