Shia-Schwestern Forum
As Salamu Aleykum

Imam Hussain (a.s) sagte: ,,Unser Shia ist jener, dessen Herz rein von Bosheit,Täuschung und Korruption ist.Seine Taten sind nur für die Freude Allahs(s.w.t)"
Ya Allah (s.w.t)
Image and video hosting by TinyPic
Hadith der Woche
Imam Hassan Askari sprach: "Bescheidenheit ist eine Gabe, die nicht beneidet wird." (Tuhaf-ul-Uqul, S. 489)
Ya Mohammed (s.a.v)
Image and video hosting by TinyPic
Neueste Themen
» Ramadan
Mo Jul 08, 2013 9:34 pm von Hanan-Zoraya

» Der Wert einer Mutter
Do Dez 06, 2012 10:04 pm von Puszta

» Bereue bevor deine sieben Stunden abgelaufen sind
Do Dez 06, 2012 10:02 pm von Puszta

» 25.11.2012 - Todestag von Imam Hussein (as) - Und überall war der Himmel rot
Do Dez 06, 2012 9:57 pm von Puszta

» Ashura Trauerveranstaltung in Dortmund am 2.12.2012 !!!
Di Nov 27, 2012 1:07 pm von Salime

» VIDEO: Taqlid nur von Unfehlbaren!
Di Nov 20, 2012 7:08 am von Zahra

» Hüte dich vo Schaitan
So Okt 21, 2012 2:00 pm von Salime

» Imam Hussein (a.s.) und der Sünder
Mo Okt 08, 2012 10:06 am von Im_Hassan2010

» Die Auflistung der Beinamen von Fatima (as) und die Erklärung hinsichtlich ihrer Bedeutung
Mo Okt 08, 2012 10:00 am von Im_Hassan2010

» [Teil 1] Das Verhalten des Propheten Mohamad (saas) beim Essen und Trinken
Do Aug 16, 2012 7:54 pm von Amina

» Das Arabische Alphabet und die Aussprache
Di Jul 31, 2012 8:08 pm von Puszta

» Euer Marja
Sa Jul 14, 2012 2:57 pm von Amine

» Arabisch lernen leicht gemacht :)
Di Jul 03, 2012 4:10 pm von Puszta

» Ramadan :)
Mo Jul 02, 2012 8:57 pm von Salime

» Die Reise der Tränen - Teil (2/12)
Mo Jun 25, 2012 9:02 pm von Salime

» Wer sind die Nawasib (jene, die die Ahlulbayt as. hassen)?
Sa Jun 02, 2012 6:27 am von Puszta

» Der Kampf der Salafis: ''Bekämpfe Hass mit Hass''!
Mo Mai 21, 2012 6:34 am von Puszta

» [Teil 2] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Di Apr 17, 2012 4:36 pm von Puszta

» [Teil 1] Der Bezug und das Verhältnis des Propheten Mohamad (saas) zu den Menschen
Do Apr 12, 2012 9:53 am von Puszta

» Bittgebet von Gabriel a.s
Do März 29, 2012 9:19 am von Puszta

Ya Ali (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender

Ya Fatima Zahra (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Puszta
 
Fatima
 
Salime
 
shahnaaz
 
Hanan-Zoraya
 
Jasmin
 
Amina
 
MissS.
 
Kadije
 
mahdieh sadat
 

Ya Hassan (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Ya Hussain (a.s)
Image and video hosting by TinyPic
Die 99 Namen Allah’s
Image and video hosting by TinyPic
Ahl-ul-Baith (a.)
Image and video hosting by TinyPic
Seitenstatistik

Counter

BESUCHERSTATISTIK


Counter / Zähler

Bismillah

Suche Gedichte!

Nach unten

Suche Gedichte!

Beitrag von Nesrin am Fr Dez 18, 2009 10:56 pm



Assalamu alaikum liebe Schwestern,

ich suche Gedichte zu Ashura/Karbala und über alles, was sich auf dem Weg dorthin abgespielt hat.

Aber bitte auf Deutsch!

Dieses Jahr legen die Brüder sehr viel Wert darauf, die Latmiyahs auf deutscher Sprache abzuhalten.

Danke euch!

Möge Allah swt unsere Trauer annehmen!

wa salam Schw. Nesrin
avatar
Nesrin
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 27.09.09
Alter : 28
Stadt : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Suche Gedichte!

Beitrag von Asheqat-Ahlulbayt am Sa Dez 19, 2009 12:25 pm


Im Namen Allahs.

As salamu aleykom wr. wb.,


ich habe von Shia-Forum gefunden, hier ist von zwei brüdern (von: Hussein ibn Ali & von 3aliy), beides hat selbst die gedicht geschrieben:

Hussein ibn Ali schriebt:


Labayka ya Hussein (a.s.)

Ein Tropfen aus Glut, denn die Finsternis scheint
Eine Träne aus Blut, denn der Himmel weint
du hast in alle Richtungen geschaut und konntest niemanden sehen
Zu wenige wollten dich verstehen.
Dein Kampf, alleine für die Umma.

Ein Fluss voller Kummer in deinen Augen
dein Schmerz, Allah kann dies bezeugen
angekommen an einem Ort voller Reinheit
die Sterne zeigten dir den Weg, der Weg der Weisheit.
Dein Kampf, alleine für die Umma.

Ein See stehend wie ein Baum
Mutig dein Gang, alle haben dich betrachtet, man glaubte es kaum
Einer gegen alle, eine Überzeugung
Im Gesichte dein Erfolg geschrieben, gegen dich eine Vergeudung.
Dein Kampf, alleine für die Umma.

Der Teich des Leides voller Trauer
der Wind, hart, er leitete den Schauer
deine Anhänger, Heuchler, sie haben dich im Stich gelassen
du hast uns als Märtyrer verlassen
Dein Kampf, alleine für die Umma.

Der Mond leuchtet in der Nacht,
Die Sonne erhellt deine Pracht,
Deine Seele erstrahlt die Dunkelheit,
Dein Körper unverletzt voller Sauberkeit
deine Wärme, wärmer als jede Leidenschaft
der Segen über dich eine ganze Wissenschaft
deine Liebe, größer als die Welt
deine Taten waren nie verstellt
deine Stärke zu deinen Feinden kein Vergleich
machtlos und so stark zugleich
deine Ehre, die hast du für dich behalten
deinen Ruhm, den haben deine Familie und deine Shia erhalten.

Irgendwann werden die Menschen dich verstehen
und deinem Nachfolger bei jeder Schlacht für immer beistehen.
mein geliebter Imam Hussein
die Einheit, die wirst du wiedersehen
dein Kampf ist mein Kampf, niemals wirst du alleine stehen.
Labayka ya Hussein (a.s.)!

von: Hussein ibn Ali.


__________________________

3aliy schriebt:


Sie fragen dich nach Hussein?!

Sie fragen dich wohl nach Hussein:
dann Lass das Herz der Dichter Sein.

Damals die Lippen waren trocken
Doch das Herz getränkt mit der Liebe
Und Seine Helfer der Erde Pflocken
Doch ihre Seelen waren die Siebe
Die die Falschheit zum Tod locken
So dass die Wahrheit alleine bliebe

Hussein schaute um sich herum
Hussein rief und bat drum
Gibt es denn keinen, der mir hilft?
Gibt es denn keinen, der die Frauen schützt?!
Die Frauen des edlen Gesandten!
Das sind die Söhne und die Verwandten!!

Das Haus der Reinheit war im Stich
Die Zelte brennen, das Feuer sticht
Der Tod naht aus jeder sicht
Hussein hilflos auf dem Boden
Er schaut mal hin und mal her:
Wem soll er helfen, wie soll er kämpfen?
O Ihr Menschen, die Wahrheit allein?!

Die Wahrheit stand da sehr einsam
Der Sinn des Lebens auf einem Bein
Die Falschheit versucht ihn zu trotzen
Doch sein Blut kämpft ums Sein
Sein Blut mischt sich mit der Erde
Die Steine erschraken sich und die Pferde

Seine Worte strahlten Wahres und Wissen
Dadurch würden beben die Gewissen
Tränen flossen aus allen Rissen
Dennoch verbrachen sie, sie bissen
Bis dass der Haupt nicht mehr konnte
Bis sich der Kampf nicht mehr lohnte
Bis dass das Blut die Botschaft brachte
Bis dass der Sinn des Lebens lachte
Bis dass das Gewissen wieder erwachte
Bis dass Hussein seine Pflicht vollbrachte!

Jetzt wohnt die Seele nicht mehr im Körper
Sie kehrte zurück zu ihrem Schöpfer
Doch das Blut pflanzte sich fort
Überall ist Karbala in jedem Ort
In der Tat, im Herzen und im Wort

Sie fragen noch nach Hussein?
So lass das Herz der Dichter sein


Hussein beschreibt man kaum mit der Zunge
Hussein kann nur im Herzen sein
Hussein fliesst nur in den Adern
Hussein ist Liebe Hussein ist rein
Hussein der Sohn des Gesandten
Doch der Gesandte ist von Hussein
Da Sprach der Prophet laut und deutlich
'n Beweis für die Menschheit sollte es sein
Hussein ist mein Herz o ihr Menschen
Lasst ihn bei Allah doch nie allein

Hussein, der sprach..Vom Herzen schrie Er:
Die Menschen verliess ich wegen der Liebe
O Allah die Sehnsucht glühte im Herzen
Und würde der Körper zerfetzt werden
Stets wird zu Dir schauen Hussein
Und würde er die größten Schmerzen erleiden
Nichts außer schönes wird zu sehen sein.
Denn in deinem Auge geschah dies alles
Das ist der Trost und der Seelenwein.

Hussein beschreiben keine Worte
Hussein ist da in jedem Orte
Hussein die Liebe, die befreit
Hussein die Träne jeder Zeit
Hussein das Recht, das im Herzen thront
Hussein die Kraft, die im Körper wohnt
Hussein der Kampf, der sich lohnt
Hussein der Schrei der Unterdrückten

Hussein, von dem die Herrscher zuckten
Hussein der Glaube und die Geduld
Hussein an uns Allahs Huld
Hussein die Erde im Niederwurf
Hussein der Pfeiler des Gebet'
Hussein der Sohn des Prophet'
Hussein der Führer, der Imam
Hussein ist wahrlich Gottes Lamm

Hussein schaute in die Augen
Hussein schaute in die Herzen
Hussein war damals ganz allein
Hussein fragte und sie scherzten
Hussein erklärte und sie hetzten
Er sagte mit einem leidenden Herzen:
Kein Sohn des Propheten weit und breit
Außer mir, Hussein, die Wunde der Zeit
Hussein zeigte auf den Turban
So dass vielleicht Jemand versteht
Oder damit eine tote Seele
Aus dem Diesseits aufersteht

Hussein die Seele der ewigen Schmerzen
Hussein der König der reinen Herzen
Hussein im Dunklen des Glauben Kerzen
Hussein im Hellen der Rechtleitung Licht
Hussein ist der, der das Herz bricht
Hussein ist der, um den das Auge
Unseres Mahdi(a.f) ständig weint
Und wenn der Gläubige labbayk sagt
So ist Hussein, den man meint

Sie fragen dich nach Hussein:
Dann Lass dein Herz der Dichter sein.

Hussein ist der,
Um den die Trauer nie erlischt
Hussein ein Dienst ist dein Gesicht
Schauen zu dürfen o mein Imam
Und das Herz eilt stets zu Dir
Wahrlich wahrlich aus jedem Orte
Um sich zu finden kommt es durstig
Um dich zu schauen vor deiner Pforte
Um die Farbe der Liebe zu erleben
Und in deinem Gunst stets zu leben
Und würde ich vor der Wahl gesetzt
So lehn' ich das ab, was Hussein verletzt
Und ich sag es noch klar und deutlich
Es war dunkel doch jetzt is Licht
Zwischen Imama und Schura
Die Wahl ist klar... Es ist Aschura!

________________________________

Eltemase Dua.
wSalam.
avatar
Asheqat-Ahlulbayt
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.08.09
Alter : 34
Stadt : Ziel in Akhira, Insha'Allah.

Nach oben Nach unten

Re: Suche Gedichte!

Beitrag von Nesrin am Sa Dez 19, 2009 7:21 pm


Salam

danke dir vielmals liebe Schwester!

mashaAllah sind wunderschön die Gedichte!

wa salam
avatar
Nesrin
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 27.09.09
Alter : 28
Stadt : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Suche Gedichte!

Beitrag von Puszta am Mo Dez 21, 2009 12:51 am




Aschura
EINLEITENDE WORTE
Fatimah Zahraa

Ich möchte sprechen
über die Zeit Aschura
und den Ort Kerbela,
über Verrat,
über furchtbartes Grauen,
aber vor allem
von der Ehrbarkeit
strahlender Pracht
von dem großen Opfer,
welches den Islam
errettete vor
Vernichtung und
finsterster Nacht.
Leider blieben viele
der Edlen unberücksichtigt
in diesem Bericht,
für sie schreibe ich
ein neues Gedicht.

ASCHURA
Fatimah Zahraa

Oh Aba Abdillah,
dir verdanke ich
daß ich auch heute noch
einen reinen
Glauben leben kann.
Es ist Aschura-
Die Zeit, zu der wir
am meisten weinen
um dich und die edlen deinen.
Ein koptischer Eremit,
er konnte das Strahlen deines
edlen Hauptes sehen,
jedoch dein eingenes Volk
ließ diesen feigen Mord
-dein Märtyrium-geschehen.
Du warst die große Gnade Allahs
für diese Welt, der Edelste
unter dem weiten Himmelszelt.
Durch Göttliche Weisung
gebührte dir das Khalifat,
es stahl sich ein
übler Trunkenbold,
dumm, machtgierig,
grausam, roh und hart.
Er tat sich erdreisten
zu verlangen,
du solltest ihm den
den Treueeid leisten.
Deine Weigerung
veranlaßte dich,
nach Mekka zu gehen.
Du fasstest den Entschluss
erst einmal nicht weiter zu fliehen,
um die heiligen Riten zu vollziehen.
Von dieser,
deiner Weigerung hörten auch
die Schia in Kufa.
Sie sandten zu dir Boten
und baten dich um Führerschaft
gegen Yazid, den Verrohten.
Sie bedrängten dich,
ja Aba Abdillah,
den rechtmäßigen Imam:
"Errette den Islam.
Hunderte Briefe
der Menschen Kufas
errreichten dein Heim
und eine Vielzahl
ihrer Abgesandten
ging bei dir aus und ein.
Daraufhin schicktest du
nach Kufa deinen
Vetter Muslim Ibn Aqil,
zu ergründen, ob die Boten
die Wahrheit sprachen -
das war dein Ziel.
Als Zeichen,
dass jener in Frieden ritt,
nahm er seine Söhne
Ibrahim und Muhammad mit.
Sehr gastfreundlich nahm
man sie in Kufa auf,
und sehr bald schon schworen
dem edlen Imam mehr als
18 000 Mann ihre Treue darauf.
Dies blieb des Yazids
Spionen nicht verborgen,
daher tat jener mit
Ubaydallah Ibn Ziyad
für einen neuen
Statthalter Kufas sorgen.
Dieser Verbrecher übernahm
sein Amt mit eiserner Hand.
Die Stadt wurde geschlossen,
die Menschen mit
dem Tode bedroht,
gekauft und erpresst,
damit ein jeder seinen
gegebenen Treueeid
wieder verlässt.
Muslim Ibn Aqil wurde verraten
und von großer Übermacht ergriffen,
er hatte sich tapfer gewehrt
und verließ letztendlich
als ein großer Held diese Welt.
Von diesem Verrat wußte
der edle Imam in Mekka noch nichts,
er kannte nur den positiven Bericht.
Von überall her kamen
tausende Menschen um
die Wallfahrt zu vollziehen.
Das war dem
edlen Imam nicht möglich,
er musste vorher fliehen,
denn es wurde dem Imam bekannt,
unter den Pilgern waren Yazids Leute,
welche wollten erheben gegen ihn
ihre mordende Hand.
Auf der Reise nach Kufa
machtet ihr in der Oase Al-Thalabya halt
und von Reisenden hörtet ihr
vom Mord an Muslim Ibn Aqil
und der Kufaner Verrat schon bald.
Das anrückende feindliche Heer
verweigerte euch Kufa zu erreichen,
so musstet ihr nach Kerbala ausweichen.
Es war für euch
der letzte Zufluchtsort
auf diesem Erdenrund,
denn schon bald wird
von heldenhaften Tod
gegeben die traurige Kund.
Immer mehr wurdet ihr
von des Yazids Soldaten eingeengt,
eure Freiheit immer weiter eingeschränkt.
Und ab dem siebten Muharram
hat man euch den Weg
zum Euphrat versperrt,
hat euch das Trinken verwehrt.
Oh Aba Abdillah,
es waren doch nur 72,
die man bei dir sah,
so viele Kinder und Frauen,
sie sahen dieses furchtbare Morden
barbarischster Horden
Vor großem Durst weinende Kinder,
oh diese verfluchten
Menschenschinder!
Oh Aba Abdillah,
wie unmenschlich grausam und verroht,
sie schossen den nur 6 Monate
alten kleinen Ali Asghar
in deinen Armen tot.
Du brachtest den leblosen
kleinen Körper der Mutter zurück,
es fiel dir so unsagbar schwer.
Ein kleines Baby, bewusst getötet
von einem tausendfachen Mörderheer.
Viele, viele tausend Soldaten
hielten euch umschlossen.
Diese Verfluchten
sie haben euer edles Blut vergossen.
Voll Tapferkeit und Heldenmut
habt ihr gekämpft bis in den Tod,
euer Blut färbte
die Ebene von Kerbela rot.
Egal ob Männer, Jugendliche oder Kind,
sie mordeten sie alle
für den bestialischen Nachkommen
der verfluchten Hind.
Dann stand der edle Imam ganz allein,
alle, welche bei ihm waren,
abgeschlachtet
von einem übermächtigen Heer,
niemand mehr bei dir,
der Platz um dich herum war leer.
Mit ausgedörrter Kehle,
in Edelmut gegenüberstehend
ganz allein einem tausendfachen Heer,
ermahntest du sie ein letztes Mal
und fragtest tapfer,
ob unter ihnen
dir denn kein Helfer sei.
Als Antwort flogen tausendfach
Lanzen, Speere und Pfeile herbei.
Dein edler Körper
vielfach durchbohrt,
dass kein Platz mehr
dazwischen frei.
Ganz allein
und schon schwer verletzt
stürmtest du gegen sie an
und besiegtest Mann um Mann.
Von allen Seiten drangen sie nun
gegen dich hervor
und hoben ihre Schwerter
gegen den Liebling Muhammads empor.
Schwer getroffen fielst du auf dein Gesicht
und sie meinten,
mit deiner Ermordung
löschen sie aus dein strahlendes Licht.
Dass du für immer und ewig
strahlen wirst in vollkommener Schönheit,
das begriffen sie nicht.
Aufgespießt dein edles Haupt,
all deiner Sachen beraubt,
das was denen noch nicht genug,
in deren kranken Selbstbetrug.
Zehn waren bereit,
deinen Rumpf zu zerschmettern
mit den Hufen ihrer Pferde,
möge Allah es einrichten,
dass ihre Verbrechen
ihnen tausendfach vergolten werden.
Möge Allah einen jeden
aufs schlimmste bestrafen,
der Hand an euch gelegt
und noch viel mehr einen jeden,
der die Verfluchten hatte dazu bewegt.
Nun schwabbte
über die schutzlosen
Frauen und Kinder her,
ein verfluchtes Soldatenmeer.
Die Frauen, ihrer Würde entrissen,
führte man sie und die Kinder ab;
entblößt und in Kleidern
völlig zerschlissen.
Aschura,
du tränenreiche Zeit,
dem edlen Imam und den
anderen Helden
von Kerbela geweiht.
Trauer über Trauer
senkt sich in mein Herz.
Oh!! Welch tiefgreifender Schmerz!!!
Deine aufrechte,
edle Schwester Zainab,
ich las,
sie sagte über Kerbala,
zu dem, was geschehen:
"Ich habe nur Schönheit gesehen."

Assalamu alaika, ja Imam Hussain,
Assalamu alaika, ja Aba Abdillah
an dich und an einen jeden
der bei dir war.
Assalamu aleikum,
ihr Erretter unserer Religion,
Assalamu alaikum
ihr Bewahrer unserer
muslimischen Nation und Tradition.

Besteigt man die Arche
eurer edlen Ahl-ul-Bait,
so ist man in Sicherheit.
Die Liebe zu deinem Großvater,
dem edlen Gesandten und
zu dir und all deinen
reinen Verwandten,
das war es,
was euer Opfer wieder erweckte.
Zunichte gemacht wurde,
was die Falschheit
und Lüge bezweckte.

Immer weiter greift um sich
der Islam auf dem Erdenrund
immer mehr schließen mit euch
den Treuebund.
Sollte es geschehen,
ich kann das Kommen
deines Enkels, Imam Mahdi sehn,
so schwöre ich,
ich werde alles tun,
um ihm zur Seite zu stehn.
Und vor dir als meinen Zeugen
leiste ich ihm meinen Treueeid
für jetzt, für immer, für alle Zeit.
Der Samen der Liebe
in uns ist aufgegangen
und wächst und gedeiht
Ihr lebt in uns weiter,
unser geliebtes Ahl-ul-Bait!

2004

Das habe ich vom Muslim-Markt kannst ja mal schauen da gibt es noch andere schöne auch

w.salam amina diana

_________________
Glaube ist die innere Stärke, die bei guter Pflege nach aussen hin Leuchtet
avatar
Puszta
Admin
Admin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 6723
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 43
Stadt : Dortmund

http://shia-schwestern.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Suche Gedichte!

Beitrag von Nesrin am Mo Dez 21, 2009 4:54 pm


Salam

Danke liebe Schwester Wink

Werde ich dann inshaAllah gleich schauen Smile

wa salam
avatar
Nesrin
shia-Rose
shia-Rose

Weiblich Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 27.09.09
Alter : 28
Stadt : Wien

Nach oben Nach unten

Re: Suche Gedichte!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten